Vietnam & Kambodscha Rundreise

Zu Besuch bei Onkel Ho und Angkor Wat

Diese Vietnam und Kambodscha Reise bringt uns zu den Höhepunkten beider Länder. Wir erleben auf der Reise faszinierende Naturspektakel, wie die malerische Halong Bucht oder die “trockene Halong Bucht”, tauchen ein in die kaiserliche Geschichte in Hué, besuchen die mystischen Tempelanlagen von My Son und wandeln auf den Spuren des Vietnamkrieges. Immer wieder verführen uns exotische Leckereien auf den Märkten und wir verhandeln mit den Schneidern in Hoi An über unsere neuen Kleidungsstücke. Das Mekong-Delta ist die Reiskammer Südostasiens und wir erleben den vietnamesischen Alltag am Fluß während unserer dreitägigen Mekongcruise hautnah. Mit dem Boot geht es den Mekong hinauf nach Phnom Penh und die Hauptstadt in Kambodscha beeindruckt mit dem Königspalast und der prächtigen Silberpagode. Dann erwartet uns der Höhepunkt der Reise: die Tempelruinen von Angkor – das größte sakrale Bauwerk der Erde.

Unsere Highlights:

  • Hauptstadt Hanoi
  • Malerische Halong Bucht
  • Van Long Nature Reserve
  • Kaisergräber und Zitadelle in Hué
  • Kaufmannshäuser in Hoi An
  • 3-tägige Minikreuzfahrt auf dem Mekong
  • Schwimmende Märkte im Mekong-Delta
  • Silberpagode und Königspalast in Phnom Penh
  • Tempelruinen um Angkor

Reiseverlauf (Kurzübersicht)

1. TagSa.Flug Frankfurt - Hanoi
2. TagSo.Ankunft in Hanoi
3. TagMo.Hanoi - Halong Bucht
4. TagDi.Halong Bucht - Ninh Binh
5. TagMi.Ninh Binh - Hanoi - Hué
6. TagDo.Hué
7. TagFr.Hué - Danang - Hoi An
8. TagSa.Hoi An
9. TagSo.Hoi An
10. TagMo.Hoi An - Flug Danang - Saigon
11. TagDi.Saigon (Ho Chi Minh Stadt)
12. TagMi.Saigon - Mekong Delta
13. TagDoMekong Delta - Mekong Cruise
14. TagFr.Mekong Cruise
15. TagSa.Mekong Cruise
16. TagSo.Mekong Cruise - Phnom Penh
17. TagMo.Phnom Penh - Sambor Prei Kuk
18. TagDi.Sambor Prei Kuk - Siem Reap
19. TagMi.Siem Reap (Angkor Wat)
20. TagDo.Siem Reap
21. TagFr.Siem Reap
22. TagSa.Flug Siem Reap - Hanoi - Frankfurt
23. TagSo.Ankunft in Frankfurt

Reiseroute

1. Tag: Sa., Flug Frankfurt - Hanoi

Am Nachmittag startet unser Flug von Frankfurt nach Hanoi.

2. Tag: So., Ankunft in Hanoi

Am frühen Morgen erreichen wir die Hauptstadt Vietnams. Bei einem Rundgang durch die Stadt statten wir Ho Chi Minh im Mausoleum einen Besuch ab, besuchen die Einpfahlpagode und den Literaturtempel. Am frühen Nachmittag können wir in unser Hotel in der Altstadt einchecken und erkunden anschließend die Umgebung auf eigene Faust. Am Abend besuchen wir das berühmte Wasserpuppentheater.

3. Tag: Mo., Hanoi - Halong Bucht

Nach dem Frühstück geht es in die malerische Halong Bucht. An die 2.000 Inseln übersäen die große pittoreske Bucht. Mit einer Dschunke erkunden wir die bizarren Kalksteinfelsen mit einem Labyrinth aus Grotten und Höhlen, machen einen Ausflug zu einer kleinen einsamen Insel mit der Möglichkeit zu einer kleinen Paddeltour oder nassen Erfrischung und erleben hoffentlich einen spektakulären Sonnenuntergang in dieser einmaligen Landschaft. Wir übernachten auf dem Boot.

F M A

4. Tag: Di., Halong Bucht - Ninh Binh

Wer früh aufsteht, hat vielleicht Glück und erlebt einen herrlichen Sonnaufgang über einer faszinierenden Landschaft. Nach dem Früshtück an Deck besuchen wir ein schwimmendes Fischerdorf mit einer schwimmenden Schule und erleben den Alltag der Dorfbewohner. Dann geht es zurück und gegen Mittag erfolgt der Transfer in die berühmte “trockene Halong Bucht.”Unser Hotel ist in herrlicher Karstlandschaft gelegen direkt am Van Long Nature Reserve.

F M

5. Tag: Mi., Ninh Binh - Hanoi - Hué

Am Morgen unternehmen wir eine Fahrradtour durch das beeindruckende Feuchtgebiet des Van Long Nature Reserve. Hierher verirren sich bisher nur wenige Touristen und eine Bootsfahrt auf dem roten Fluss ist noch ein Erlebnis. Im Reserve leben auch zahlreiche vom aussterben bedrohte Vögel und Affenarten. Während unserer ca. 12 km langen Fahrradtour genießen wir die Aussicht auf bizarre Karstkegel, grüne Reisfelder und kommen durch kleine Dörfer. Am Nachmittag geht es zurück nach Hanoi. Abends besteigen wir den Nachtzug nach Hué.

F

6. Tag: Do., Hué

In Hué, der Stadt in der einst 13 Kaiser der Nguyen Dynastie regierten, starten wir mit einer Cyclo Tour zu einer kleinen Stadtrundfahrt. Auf dem Weg durchstreifen wir die große Zitadelle aus dem 19. Jh. Am Nachmittag besuchen wir das Grab von Tu Duc – eine beeindruckende Architektur in herrlicher Landschaft. Die Thien Mu-Pagode am Parfümfluss ist das Wahrzeichen der Stadt. Auf dem Rückweg nach Hué besuchen wir das kleine Dorf Kim Long und besuchen das alte Haus eines kaiserlichen Beamten.

F

7. Tag: Fr., Hué - Danang - Hoi An

Über den spektakulären Wolkenpass Hai Van geht es nach Danang, wo wir das berühmte Cham Museum besuchen. Auch die Marmor­berge liegen auf unserem Weg nach Hoi An. Was man doch alles aus Marmor machen kann.

F

8. Tag: Sa., Hoi An

Die nächsten zwei Tage verbringen wir in der malerischen kleinen Hafenstadt, erkunden alte chinesische Kaufmannshäuser und die nahe gelegene dschungelüberwucherte Tempel­anlage My Son der Cham-Dynastie, lassen uns einen neuen Anzug oder ein Kostüm schneidern, oder Schuhe maßan­fertigen.

F

9. Tag: So., Hoi An

Genießen Sie die Freizeit in Hoi An: machen Sie einen Kochkurs oder lassen einfach die Seele baumeln am Strand oder in einem der vielen netten Cafés der Altstadt.

F

10. Tag: Mo., Hoi An - Flug Danang - Saigon

Gegen Mittag fliegen wir nach Saigon. Der Rest des Tages steht für erste Erkundungen in Saigon zur Verfügung. Eine ausführliche Übersicht über die Vietnamkriege kann man sich im Kriegsreste-Museum verschaffen.

F

11. Tag: Di., Saigon (Ho Chi Minh Stadt)

Saigon ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes – hier schlägt das Herz. Wir entdecken die Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie z.B. die Kathedrale Notre Dame oder die alte Post, schlendern durch Chinatown und über den Binh Tay Markt und besuchen am Nachmittag das Tunnelsystem Cu Chi, ein Relikt aus dem Vietnamkrieg. Es ist kaum vorstellbar, wie die Menschen hier gelebt haben und auch nach der Erkundung fällt es schwer, das zu glauben.

F

12. Tag: Mi., Saigon - Mekong Delta

Nach dem frühen Frühstück fahren wir ins Mekong-Delta. Hier checken in einer kleinen netten Unterkunft mitten im Grün ein und erkunden am Nachmittag bei einer Bootsfahrt und einer Fahrradtour die kleinen Kanäle zum Mekong und die herrliche Landschaft.

F A

13. Tag: Do, Mekong Delta - Mekong Cruise

Nach dem frühen Frühstück fahren wir weiter nach Cai Be. Das Mekong-Delta ist die Reiskammer Vietnams und hier besteigen wir unser Schiff für die nächsten 3 Tage. Nachdem wir unsere Kabinen bezogen haben, beginnt die Fahrt auf dem Hau River. Wir genießen unser Mittagessen und das gemächliche Dahingleiten des Schiffes, vorbei an Reisfeldern, Zuckerrohrfeldern und kleinen Siedlungen. Am Nachmittag machen wir einen Landausflug und wandern durch Obstgärten und kleine Dörfer. Abendessen, ein hoffentlich schöner Sonnenuntergang und Übernachtung an Bord. Das Boot wird über Nacht verankert, sodass Sie ruhig und erholsam schlafen können.

F M A

14. Tag: Fr., Mekong Cruise

Wir erwachen zu den Geräuschen des Flusses und schauen den Uferbewohnern zu, wie sie ihre täglichen Arbeiten verrichten, während wir frühstücken. Anschließend rudern wir mit einem kleinen Sampan (Boot) durch die schmalen Kanäle der Insel Tan Phong und erfahren etwas über die Herstellung von Kokosnusszucker. Später starten wir zu einer Fahrradtour oder einen Spaziergang durch kleine Dörfer am Mekong Kanal. Über Mittag kreuzen wir weiter in Richtung Sa Dec, wo wir am Nachmittag die Gegend erkunden. Wir bummeln über den geschäftigen und farbenfrohen Markt und genießen vielleicht einen typischen vietnamesischen Kaffee an der hübschen Uferpromenade. Das reizvolle Städtchen wartet mit zahlreichen Kolonialbauten wie dem alten Markt, der Kirche und den vielen Villen und alten Kaufmannshäusern auf. Unser Abendessen genießen wir in der Nähe von Cao Lanh. Ein entspannter und relaxter Tag!

F M A

15. Tag: Sa., Mekong Cruise

Auf diesem Teil des Mekong sind nicht soviele Touristen unterwegs und uns erwarten besondere Erlebnisse. Wir erkunden bei einer weiteren Fahrradtour oder einen Spaziergang die nächste Insel im Mekong: Tan Thuan Dong. Hier wird z.B. auch Chili angebaut aber auch Zimtapfel- und Longanbäume. Wir sitzen entspannt an Deck und genießen unser Mittagessen. Die Landschaft zieht gemächlich an uns vorbei. Bei einem Sonnenuntergangs-Cocktail genießen wir noch einmal die magischen Momente, die das Mekong-Delta zu bieten hat. Am Abend ankern wir in Tan Chau nahe der Grenzstadt Chau Doc.

F M A

16. Tag: So., Mekong Cruise - Phnom Penh

Ein letztes Frühstück an Bord und dann geht es mit dem Schnellboot weiter auf dem Mekong nach Kambodscha, gegen Mittag erreichen wir die Hauptstadt Phnom Penh. Nirgendwo liegen alte Geschichte, jüngste Vergangenheit und die Zukunft Kambodschas näher beisammen als in der Hauptstadt. Wir wohnen in der Nähe des Königspalastes, den wir am Nachmittag besichtigen sowie auch die Silberpagode. Wenn noch Zeit ist können wir uns mit der Geschichte der Roten Khmer auseinandersetzten und z.B. das S 21 Museum besuchen (optional). Das Museum S21 zeigt eindrucksvoll, wie brutal das Regime von Pol Pot in den 70er gegen die gebildete Bevölkerung vorgegangen ist. Schlendern Sie doch am Abend über den quirligen Russenmarkt oder besuchen Sie eine Filmvorführung über die Zeit unter Pol Pot.

F

17. Tag: Mo., Phnom Penh - Sambor Prei Kuk

Nach dem Frühstück machen wir uns mit unserem Bus auf dem Weg. Ein Stück nach Phnom Penh erwartet uns ein interessanter Markt. Hier dreht sich alles um die Vogelspinne. Natürlich können wir hier einmal eine gegrillte Spinne probieren. Wie schmeckt’s? Khampong Cham liegt am Mekong Fluss und hier gibt es noch einige koloniale Gebäude zu sehen. Wir laufen über den lokalen Markt und am Phnom Pros und Phnom Srei hören wir eine interessante Legende. Am Nachmittag können wir uns etwas sportlich betätigen, denn es sind 980 Stufen auf den Phnom Santuk. Die Anstrengung wird mit einer tollen Aussicht belohnt.

F

18. Tag: Di., Sambor Prei Kuk - Siem Reap

Heute Vormittag erkunden wir die eindrucksvolle Stadt Isanapura, ein Hindutempelkomplex, heute bekannt als Sambor Prei Kuk, etwa 30 km nördlich von Kampong Thom. Isanapura war die erste große Tempelstadt in Südostasien und steht im friedvollen Gegensatz zu den berühmten Tempeln Angkors. Die Tempel in Isanapura auf dem Weg nach Angkor Wat zu besichtigen, gibt uns einen faszinierenden Einblick in die chronologische Entwicklung der Tempel-Architektur während des Khmer Imperiums. Auf der Weiterfahrt bestaunen wir noch in Kampong Kdei eine alte Brücke aus Zeiten des Angkor Reiches. Kurz vor Siem Reap machen wir eine Bootsfahrt zu den Pfahlhäusern auf dem Tonle Sap. Dieses Fischerdorf liegt die meiste Zeit des Jahres im Wasser.

F

19. Tag: Mi., Siem Reap (Angkor Wat)

Drei volle Tage stehen uns zur Verfügung die Ruinen des alten Angkors zu entdecken. Mit dem Fahrrad, Motorrikscha oder Bus entdecken wir die weitverstreuten Tempel wie Angkor Thom, Bayon, Ta Phrom, Bantay Srai, Beng Mealea, Roluos Gruppe. Wir haben Zeit und können alles auf uns wirken lassen oder aber auch die vielen Basrelief ausgiebig studieren. Am ersten Tag besuchen wir die Tempel im Zentrum und entdecken diese mit der Motorrikscha.

F

20. Tag: Do., Siem Reap

Heute schauen wir uns die etwas entfernter liegenden Tempel an und benutzen dafür den Bus. So erhalten Sie einen guten Überblick und gewinnen gleichzeitig ein paar Eindrücke vom Hinterland. Wir starten früh zum Banteay Srei und Banteay Samre Temple. Besonders Banteay Srei ist ein großartiges Beispiel, wie filigran damals schon gearbeitet wurde. Beng Mealea wird nicht so oft besucht und hier können wir noch den Entdecker spielen. denn auch hier, wie bei Ta Prohm, hat man die Vegetation nicht weggerissen und der Tempel mutet sehr mystisch an. Unsere Runde geht weiter zu den ersten Tempeln von Angkor: die Rolous Gruppe mit Bakong, Lolei und Preah Ko. Was für ein aufregender Tag.

F

21. Tag: Fr., Siem Reap

Dieser dritte Tag steht zur freien Verfügung. Wir empfehlen noch einmal ganz in Ruhe und individuell die Tempel mit der Motorrikscha zu besuchen. Oder Sie besuchen (optional) das beeindruckende Nationalmuseum, um so einen guten Überblick über die Geschichte Angkors zu bekommen. Unser Hotel bietet immer wieder eine herrliche Oase der Ruhe nach unseren Entdeckungstouren.

F

22. Tag: Sa., Flug Siem Reap - Hanoi - Frankfurt

Auch Siem Reap selbst hat einiges zu bieten, viele interessante Geschäfte mit kambodschanischer Hand­werkskunst, nette Cafés und Restaurants, einen großen Markt, sodass uns auch am letzten Tag bis zum Abflug am Abend nicht langweilig wird. In der Regel können wir die Zimmer bis zum Abend behalten. Dann geht es mit dem Flieger über Hanoi oder Saigon wieder nach Hause.

F

23. Tag: So., Ankunft in Frankfurt

Am Morgen erreichen wir Frankfurt und eine erlebnisreiche Reise geht zu Ende.

Buchungsanfrage

Als Privatreise