Kirgistan Baustein

Kirgistan zum Kennenlernen

Kirgistan ist ein noch wenig touristisch erschlossenes und unentdecktes Land in Zentralasien. Das Land hat auf kleinstem Raum viel zu bieten: gastfreundliche Nomadenfamilien, kristallklare, türkisfarbene Seen, Halbwüsten und Steppen, saftige Sommerweiden, alpine Gebirgslandschaften mit Schneefeldern und Gletschern sowie mit Bishkek eine grüne und pulsierende Hauptstadt. Lassen Sie sich von Kirgistan beeindrucken.

Unsere Highlights:

  • Bishkek – die grünste Hauptstadt der Welt
  • Burana Turm und Balbal
  • Pfilzherstellung in Kochor
  • Das gebrochene Herz in Jety Oguz
  • Wanderung in der Altyn Arashan Schlucht
  • Relaxen im Badeort Cholpan Ata am Issyk Kul

Reiseverlauf (Kurzübersicht)

1. TagDo.Flug Tashkent - Bishkek
2. TagFr.Bishkek - Kochor
3. TagSa.Kochor - Tamga
4. TagSo.Tamga - Jety Oguz - Karakol
5. TagMo.Altyn Arashan
6. TagDi.Karakol - Cholpan Ata
7. TagMi.Cholpan Ata - Burana - Bishkek
8. TagDo.Abreise aus Bishkek

Reiseroute

1. Tag: Do., Flug Tashkent - Bishkek

Wir fliegen von Tashkent in die Hauptstadt Kirgisistans, wo wir früh am Morgen ankommen. Bishkek ist die grünste Hauptstadt der Welt und hat viele Museen, die einen Besuch lohnen. Bei einem Bummel über den Osh-Bazar erleben wir Zentralasien pur: Obst, Gemüse, Früchte, Brot, Haushaltswaren, Kuchen, Filzteppiche und vieles mehr begeistern uns.

 

2. Tag: Fr., Bishkek - Kochor

Wir verlassen Bishkek und fahren nach Kochor. Kochor ist ein kleiner Ort, der berühmt für seine Shyrdaks ist, die traditionellen Filzteppiche der Kirgisen. Hier übernachten wir in einer Gastfamilie.

F A

3. Tag: Sa., Kochor - Tamga

Heute fahren wir gen Osten den Issyk Kul entlang und erreichen schließlich Tamga. Unterwegs legen wir noch einen Stopp an der Fairy Tale Schlucht ein, bevor es weiter zum See geht. Kul bedeutet See und der Issyk Kul ist einer der größten Hochgebirgsseen der Erde auf 1.600 m Höhe eingerahmt vom Tien Shan Gebirge. Wegen seiner Größe von 180 x 60 km wird er auch Kirgisisches Meer genannt und gilt als heilig. Die tiefste Stelle ist 700 m tief und es fließen 70 Flüsse in den See, aber kein einziger fließt hinaus. Nachdem wir gegen Mittag Tamga erreicht haben, unternehmen wir später am Nachmitag einen Ausflug in die Barskaun Schlucht zum Wandern und am Wasserfall relaxen. In Tamga übernachten wir in einem kleinen einfachen Guesthouse.

F A

4. Tag: So., Tamga - Jety Oguz - Karakol

Wir verlassen Tamga und fahren zur Jety Oguz Schlucht mit dem “gebrochenen Herzen”, einer bizarren Felsformation und unternehmen eine kleine Wanderung ins “Tal der Blumen”. Gegen Abend erreichen wir Karakol, ein sehr russischer Ort, in dem es immer noch eine Leninstatue gibt, aber auch eine russische Holzkathedrale und eine Moschee. Karakol ist der Ausgangspunkt für Wanderungen in die Karakol- oder Altyn Arashan Schlucht.

F

5. Tag: Mo., Altyn Arashan

Heute unternehmen wir einen Ausflug in die Berge. Über abenteuerliche Wege geht es immer entlang des Flusses weiter hinauf bis wir die Spitzen der Schneeberge sehen können. Am Ende des Weges erwarten uns heiße Quellen. Bitte nicht das Handtuch vergessen, denn hier können wir ein angenehmes Bad in den Quellen genießen, allerdings in sehr einfacher Umgebung. Anschließend können wir einen Großteil des Weges zurückwandern und unterwegs immer wieder die vielen unterschiedlichen Blumen bestaunen. Fakultativ besteht auch die Möglichkeit, einen Teil der Strecke auf einem Pferd zurück zu legen. Am Abend wartet dann die warme Dusche im Hotel auf uns.

F

6. Tag: Di., Karakol - Cholpan Ata

Wir besuchen die schöne Holzkathedrale und die alte chinesische Moschee. Wir können auch noch das Przewalski Museum besuchen, um einiges über den russischen “Explorer” zu erfahren. Entlang des Issyk Kul geht es nach Cholpan Ata. Im Sommer ist hier viel los, denn von nah und fern kommen Kirgisen, Kasachen und Russen, um ihre Badeferien am “Meer” zu verbringen. Wir können hier zum Lunch den leckeren Fisch des Sees probieren. Unser Hotel liegt direkt am Strand, etwas außerhalb von Choplan Ata.

F A

7. Tag: Mi., Cholpan Ata - Burana - Bishkek

Bis zum Mittag haben wir noch Zeit, um ausgiebig im Issyk Kul zu baden oder im Ort die letzten Einkäufe zu tätigen. Wer Lust hat, kann auch eine optionale Bootsfahrt auf dem Issyk Kul unternehmen. Dann heißt es langsam Abschied nehmen und wir fahren zurück nach Bishkek. Die Fahrt führt auf relativ guter Straße durch eine Schlucht in die Hauptstadt. Unterwegs legen wir einen Stopp beim Burana Tower aus dem 11. Jh. ein. Von dort oben hat man einen schönen Ausblick auf das gesamte Tal und die Bergkette im Hintergrund.

F

8. Tag: Do., Abreise aus Bishkek

Mit der Abreise geht heute eine erlebnisreiche Reise geht zu Ende.

Buchungsanfrage

Als Privatreise