Bangladesch Rundreise

Eine Reise ins grüne Ganges Delta

Reisen in Bangladesch bedeutet reisen abseits ausgetretener Pfade. Wenige Touristen haben bislang die Schönheiten am Ganges und am Brahmaputra erkundet. In der Millionenmetropole Dhaka starten wir unsere Rundreise. Im Norden erwartet uns Mahasthangarh, eine der ältesten Ruinenstädte im Land und in Paharpur das ehemals größte buddhistische Klöster südlich des Himalayas. Mit dem Boot erkunden wir die dichten Mangrovenwälder der Sundarbans mit einer reichen Flora und Fauna. Riesige, tiefgrüne Teeplantagen warten auf uns in Srimongol. In der Bergregion zu Indien leben viele verschiedene Stämme, wie die Khasia, die Monipuri oder die Marma. Am Ende erwartet uns der längste Strand der Welt in Cox’s Bazar.

Unsere Highlights:

  • Quirlige Hauptstadt Dhaka
  • Altes Mahasthangarh
  • Mini-Kreuzfahrt durch die Sundarbans
  • Unberührte Mangrovenwälder
  • Terrakotta Moschee Shad Gambuj Masjid
  • UNESCO Weltkulturerbe Parharpur
  • Teeplantagen in Srimongol
  • Lowacheera Reserve
  • Bootsfahrt auf dem Kaptai See
  • Cox’s Bazar – der längste Strand der Welt

Reiseverlauf (Kurzübersicht)

1. TagSaFlug Frankfurt - Dhaka
2. TagSoAnkunft in Dhaka
3. TagMoDhaka
4. TagDiDhaka - Bogra
5. TagMiBogra - Rajshahi
6. TagDoPaharpur
7. TagFrRajshahi - Mongla
8. TagSaSundarbans Nationalpark
9. TagSoSundarbans Nationalpark
10. TagMoFlug nach Dhaka - Sylhet
11. TagDiJaflong
12. TagMiSylhet - Srimongal
13. TagDoSrimongal - Chittagong
14. TagFrAnkunft in Chittagong
15. TagSaChittagong - Rangamati
16. TagSoKaptai See
17. TagMoRangamati - Bandarban
18. TagDiBandarban - Cox's Bazar
19. TagMiMoheshkhali Island
20. TagDoCox's Bazar
21. TagFrFlug Cox's Bazar - Dhaka
22. TagSaFlug Dhaka - Frankfurt

Reiseroute

1. Tag: Sa, Flug Frankfurt - Dhaka

Die Reise beginnt am Nachmittag mit dem Flug ab Frankfurt nach Dhaka.

2. Tag: So, Ankunft in Dhaka

Willkommen in Dhaka! Nach einer Erfrischung und etwas Erholung im Hotel starten wir zur ersten Besichtigung der pulsierenden Millionenstadt. In Dhaka brodelt das Leben mit seinen zahlreichen Tuk-Tuks, Massen an Rik­scha-Fahrern und Fußgängern so dicht, dass man den Asphalt kaum sieht.

F

3. Tag: Mo, Dhaka

Am Morgen starten wir zu einer Stadtrundfahrt durch die quirlige Metropole. Wir besichtigen u. a. den pittoresken Palast Ahsan Manjil mit seiner pinkfarbenen Fassade, schlendern über den Shakari Bazar, bewundern den Dhakeshwari Tempel und die rote Festung La Bagh. Am Nachmittag besuchen wir das National- und Kriegs­museum sowie das Parlamentsge­bäude..

F

4. Tag: Di, Dhaka - Bogra

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg in den Norden nach Bogra. Die 300 km lange Strecke führt durch ländliches Gebiet. Unterwegs besuchen wir Mahasthangarh, eine der ältesten Städte des Landes.

F

5. Tag: Mi, Bogra - Rajshahi

Heute geht es weiter nach Rajshahi. Auf dem Weg liegen Uttara Gano Bhavan sowie die hinduistischen Tempel von Puthia. Diese, aus Terrakotta gebau­ten, wunderschönen Heiligtümer gehören zu dem wohl größten und ältesten Tempelkomplex des Landes. In Rajshahi besuchen wir eine Seidenfabrik und schlendern entlang des Ganges, der hier die natürliche Grenze zu Indien bildet.

F

6. Tag: Do, Paharpur

Am Morgen besuchen wir das berühmte Varendra Research Museum, eines der besten Museen des Landes über die Geschichte Bangladeschs. Am Nachmittag besichtigen wir Paharpur, das größte buddhistischen Kloster des indischen Subkontinents und UNESCO Weltkulturerbe.

F

7. Tag: Fr, Rajshahi - Mongla

Mit dem Zug fahren wir nach Khulna und erreichen die drittgrößte Stadt des Landes. Nach Ankunft geht es weiter ins benachbarte Bagerhat. Der Besuch der Moschee mit den 60 Kuppeln ist beeindruckend.

F

8. Tag: Sa, Sundarbans Nationalpark

Der Nationalpark der Sundarbans kann nur auf dem Wasserweg erkundet werden. Mit dem Boot geht es durch den weltweit größten Mangrovenwald – das Zuhause des majestätischen bengalischen Tigers.

F M A

9. Tag: So, Sundarbans Nationalpark

Wir unter­nehmen kleine Ausflüge in die wilde Landschaft des Nationalparks Sundar­bans (UNESCO-Weltnaturerbe), der von vielen kleinen Nebenflüssen durch­zogen ist und uns mit atemberaubend schönen Aussichten beeindruckt.

F M A

10. Tag: Mo, Flug nach Dhaka - Sylhet

Am frühen Morgen fliegen wir von Jessore zurück nach Dhaka. Von hier aus geht unsere Reise weiter gen Nordosten in die Stadt Sylhet.

F

11. Tag: Di, Jaflong

Die Ursprünglichkeit dieser Region Jaflong ist durch den dichten Dschun­gel auf den hügeligen Ufern des Flusses Piyain geprägt. Beim Besuch eines Dorfes erfahren wir mehr über den Alltag der Khasia. Zurück in Sylhet besuchen wir den Schrein Hazrat Shah Jalal.

F

12. Tag: Mi, Sylhet - Srimongal

Die nächsten zwei Tage verbringen wir in der Hauptstadt des Tees. Die hügelige Landschaft mit seinen leuchtend grünen Teepflanzen wird uns beeindrucken. Wir wandern durch das Lowacheera Forest Reserve, das für die extrem seltene Affenart Hoolock Gibbon bekannt ist. Mit dem Boot geht es in das Feuchtbiotop und Vogelreservat Hail Haor. Unterwegs besuchen wir ein Projekt des Grameen Bank Micro Credit Programms, das Mikrokredite an Menschen ohne Einkommenssicherheiten vergibt. Der Gründer der Bank und des Programms wurde mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

F

13. Tag: Do, Srimongal - Chittagong

Die Begegnung mit den Manipuri bringt neue Erkenntnis: sie kamen ursprünglich aus der Mongolei, flohen dann aus Manipur (Indien) vor den Engländern und sprechen eine Sprache die sich Meithei nennt. Anschließend besuchen wir ein Dorf der Manipuri.  Am Abend besteigen wir den Zug nach Chittagong.

F

14. Tag: Fr, Ankunft in Chittagong

Am Morgen erreichen wir Chittagong, die zweitgrößte Stadt in Bangladesch. Die Hafenstadt hat sich zu einem regen Handelszentrum entwickelt. Wir stürzen uns in Getümmel und erkunden die Stadt. Interessant ist ein Besuch der Salzindustrie – nie hätten wir gedacht, dass eine Person soviel tragen kann. Auch der Hafen ist sehr interessant. Hier gibt es die größten Abwrackwerften der Welt, wir versuchen eine Blick drauf zu erhaschen.

F

15. Tag: Sa, Chittagong - Rangamati

Am Vormittag geht es weiter nach Rangamati. Die Stadt Rangamati liegt in der gleichnamigen Region direkt am Ufer des Kaptai Sees. Am Nachmittag haben wir Zeit, die Stadt mit seinen Märkten und Shops zu erkunden.

F

16. Tag: So, Kaptai See

Mit dem Boot starten wir zu einem Tagesausflug über den Kaptai See. Wir fahren durch eine Felsenschlucht und bestaunen die Shuvolong Wasserfälle. Wir besuchen einige der kleinen Inseln, die uns unterwegs begegnen, wo Mitglieder verschiedener Stämme leben und wir etwas über ihre Webarbeiten erfahren.

F

17. Tag: Mo, Rangamati - Bandarban

Das Hochland von Bandarban ist nicht nur landschaftlich sehr reizvoll, sondern besticht auch durch die ethnische und kulturelle Vielfalt der Bewohner. Wir besuchen die buddhistischen Tempel der kleinen Stadt und erkunden die bergige Landschaft zu Fuß.

F

18. Tag: Di, Bandarban - Cox's Bazar

Am frühen Morgen stürzen wir uns in das bunte Treiben auf dem Markt. Mit einem typischen Holzboot schippern wir den Sangu Fluss entlang zu einem Dorf der Marma, dessen Bewohner Buddhisten burmesischer Herkunft sind. Am Nachmit­tag geht es dann weiter in Richtung Meer. Uns erwartet der längste Strand der Welt mit einem bezaubernden Sonnenuntergang.

F

19. Tag: Mi, Moheshkhali Island

Ein Ausflug zur nahegelegenen Insel Moheshkhali steht heute auf dem Programm. Wir erkunden auf dem Hügel der Insel einen historischen Tempel, der der dunklen Hindu-Göttin Kali geweiht ist. Im Anschluss sehen wir den farbenprächtigen buddhistischen Tempel der Rakhine und besuchen einen kleinen Pilgerort. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

F

20. Tag: Do, Cox's Bazar

Ein Tag zu freien Verfügung. Besuchen Sie am Morgen den Fischmarkt und die Tempel in der Umgebung oder genießen Sie den Tag am langen Sandstrand.

F

21. Tag: Fr, Flug Cox's Bazar - Dhaka

Meist am Vormittag fliegen wir zurück nach Dhaka und erkunden die ehemalige Hauptstadt Bengalens Sonargaon. Dann bleibt noch Zeit für letzte Souveniers und ein Bummel durch die Stadt.

F

22. Tag: Sa, Flug Dhaka - Frankfurt

Am Morgen erfolgt der Transfer zum Flughafen und wir fliegen zurück nach Deutschland. Eine beeindruckende Reise geht zu Ende.

F

Buchungsanfrage