Oman Rundreise 15 Tage

Mit dem Geländewagen durch die Wüste

Auf dieser Oman Rundreise erleben wir ein vielfältiges und faszinierendes Land. Berge bis 3.000m Höhe, lange Strände, breite Fjorde und Bilderbuchsandwüsten liegen eng beieinander. Wir entdecken das mächtige Hajar-Gebirge, durchqueren mit unseren Geländewagen Teile der Sandwüsten Ramlat al-Wahiba und Rub al-Khali, nehmen uns auch mal Zeit zum Baden, Bummeln und Erkundungen auf eigene Faust, sowie für kurze, nicht allzu anstrengende Wanderungen. Unterwegs kommen wir immer wieder in Kontakt mit den gastfreundlichen und herzlichen Omanis, die zugleich eine sehr zurückhaltende und tolerante Art gegenüber Besuchern haben. Lassen Sie sich verzaubern vom orientalischen Flair der Städte, von der Einsamkeit der Wüste und den unvergesslichen Düften der Souqs.

Optional kann eine 3-tägige Verlängerung in der abgelegenen Exklave Musandam inkl. Dhaufahrt durch das “Norwegen Arabiens” und der Erkundung des imposanten Berges Jebel Harim, gebucht werden.

Unsere Highlights:

  • Durchquerung der größten zusammenhängenden Sandwüste der Welt
  • Die Große Moschee von Muscat
  • Mit dem Geländewagen über steile Bergpisten und weite Sanddünen
  • Baden im Indischen Ozean und in den Felsenpools von Bani Khalid
  • Zelten inmitten der Sanddünen
  • Wadi Nakhar, der “Grand Canyon” Omans
  • Orientalisches Flair und exotische Düfte in den Souqs

Reiseverlauf (Kurzübersicht)

1. TagMünchen/Frankfurt - Muscat
2. TagAnkunft in Muscat
3. TagMuscat
4.-6. TagMuscat - Ramlat al-Wahiba - Ibra - Misfah
7. TagMisfah - Bahla - Wadi Nakhar
8. TagNizwa
9. - 11. TagNizwa - Rub al-Khali
12. TagRub al-Khali - Shisr
13. TagSalalah
14. TagSalalah
15. TagFlug Salalah - Muscat - München/Frankfurt
Optionale Verlängerung in Musandam
15. TagFlug Salalah - Khasab
16. TagKhasab - ganztägige Dhaufahrt auf dem Khor Shimm
17. TagKhasab - Jebel Harim
18. TagFlug Khasab - Muscat - München/Frankfurt

Reiseroute

1. Tag: München/Frankfurt - Muscat

Heute beginnt unsere Reise und wir fliegen voraussichtlich mit Oman Air von München nach Muscat (Frankfurt auf Anfrage).

2. Tag: Ankunft in Muscat

Am Morgen erreichen wir die Hauptstadt Omans und können uns im Hotel erst einmal frisch machen. Am Nachmittag starten wir unser orientalisches Abenteuer mit der Besichtigung von Muscat und bummeln entlang der Promenade und durch den Souq im Stadtteil Mutrah. Souq bezeichnet im arabischen Raum das lebhafte Handels- und Geschäftsviertel, wo sich der Einzelhandel für Kunsthandwerk, Gewürze und Textilien konzentriert, sowie das Finanzwesen und zahlreiche Moscheen zu finden sind.

A

3. Tag: Muscat

Nach dem Frühstück erkunden wir die Große Moschee, die nicht nur die wichtigste Moschee des Landes, sondern auch eine der größten weltweit ist. Aus etwa 300.000 Tonnen weißem Sandstein aus Indien errichtet, umfasst sie heute rund 4 ha und weist eine imposante Architektur auf. Beim Schlendern durch die Altstadt bewundern wir außerdem den imposanten Sultanspalast.

F A

4.-6. Tag: Muscat - Ramlat al-Wahiba - Ibra - Misfah

Wir fahren entlang der Küste in Richtung Südosten und unternehmen eine kurze Wanderung im Wadi Shab, bevor wir über eine steile Bergpiste das Hochplateau des östlichen Hajar-Gebirges erklimmen. Vorbei an der Majlis al-Jinn – einer der größten Höhlenkammern der Erde – erreichen wir geheimnisvolle 5000 Jahre alte Grabtürme. Anschließend erkunden wir auf der Südseite der Berge das grüne Wadi Bani Khalid, dessen klare Felsenpools uns zu einem abkühlenden Bad einladen. Hier haben wir auch den Nordrand der Sandwüste Wahiba erreicht. Wir fahren einige Kilometer wüsteneinwärts und suchen uns einen schönen Platz, um die Zelte inmitten der Dünenlandschaft aufzubauen.
Am nächsten Vormittag findet in Ibra ein farbenfroher Markt von und für Frauen statt. Doch der gesamte Ort ist am diesem Tag sehenswert, da er ein Treffpunkt für die Beduinen der Umgebung ist. Weiter geht es nach Westen in die Region rund um Nizwa, wo unsere erste Station das Bergdorf Misfah sein wird.

F A

7. Tag: Misfah - Bahla - Wadi Nakhar

In Bahla befindet sich einer der interessantesten Souqs des Landes, in dem am Donnerstagvormittag ein kleiner, aber sehr netter Viehmarkt abgehalten wird. Anschließend besuchen wir den prächtigen Wohnpalast von Jabrin, vielleicht das schönste Fort des Landes. Am Nachmittag geht es auf 2.000 m Höhe und wir genießen den Blick hinab auf Wadi Nakhar, den „Grand Canyon“ Omans.

F A

8. Tag: Nizwa

Am nächsten Morgen besuchen wir den wöchentlichen Tiermarkt Nizwas und natürlich das mächtige Fort. Außerdem bummeln wir durch den Souq, der der beste Ort für den Kauf alten Silbers ist. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung – oder auch einfach zum Relaxen am Hotelpool.

F A

9. - 11. Tag: Nizwa - Rub al-Khali

Über eine gut ausgebaute Teerstraße geht es nach Süden. Dann tauchen wir ein in die Dünenwelt des „Leeren Viertels“, der Rub al-Khali, in der wir vier Nächte verbringen. Die größte zusammenhängende Sandwüste der Welt zeugt von Einsamkeit, Stille und überwältigender Landschaft. Gemütliche Tagesetappen lassen immer wieder Zeit, um eine der mächtigen Dünen zu erklimmen.

F M A

12. Tag: Rub al-Khali - Shisr

Heute erreichen wir Shisr, wo man eine alte Karawanenstation entdeckt hat, die mit dem legendären Ubar in Verbindung gebracht wird – dem „Atlantis der Wüste“. Durch die Berge des Jebel Qara fahren wir weiter in Richtung Salalah.

F M A

13. Tag: Salalah

Auf dem Weg nach Salalah besuchen wir das Fort von Taqah und den historischen Weihrauchhafen Samhuram. Nach den Tagen in der Wüste, werden wir sicherlich überrascht von der üppigen Vegetation sein. Wir beziehen für die letzten zwei Nächste unsere Zimmer in einem kleinen Hotel direkt am Strand und haben die Gelegenheit, den Wüstensand im Indischen Ozean abzuspülen.

F A

14. Tag: Salalah

Der Tag steht zum Baden und Spazierengehen sowie zur Erkundung der Stadt zur freien Verfügung.

F A

15. Tag: Flug Salalah - Muscat - München/Frankfurt

Am Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug via Muscat.

: Optionale Verlängerung in Musandam

15. Tag: Flug Salalah - Khasab

Wir erreichen Khasab, die Stadt mit dem Schmugglerhafen und werden zum Golden Tulip Hotel gebracht. Dieses Hotel liegt direkt an der Straße von Hormuz, eine schmale Meerenge zwischen dem Persischen Golf und dem Golf von Oman. Hier beziehen wir unsere Zimmer und genießen den einladenen Pool mit Ausblick auf das Meer.

F

16. Tag: Khasab - ganztägige Dhaufahrt auf dem Khor Shimm

Heute erleben wir eine ganztägige Fahrt auf einer Dhau – ein Segelboot -, um das „Norwegen Arabiens“ zu erkunden. Während unserer Fahrt durch den Khor Shimm, den größten und sehenswertesten der Fjorde Musandams, bleibt viel Zeit zum Baden und Schnorcheln, und mit etwas Glück sehen wir sogar Delfine.

F M

17. Tag: Khasab - Jebel Harim

Auf einer halbtägigen Geländewagentour erkunden wir den höchsten Berg Musandams, Jebel Harim. Von dort aus genießen wir die spektakuläre Sicht auf die umliegende Landschaft.

F

18. Tag: Flug Khasab - Muscat - München/Frankfurt

Nun heißt es Abschied nehmen von diesem faszinierenden Land und wir fliegen zurück nach Muscat und von dort nach Deutschland.

F

: Alternativ (wenn der Umstieg am 18. Tag aus flugplantechnischen Gründen nicht möglich sein sollte)

15. Tag: Flug Salalah - Khasab - Jebel Harim

Es geht von Salalah nach Khasab, wo wir im Hafen das Treiben der iranischen Schmuggler beobachten können, bevor wir den höchsten Berg Musandams, den Jebel Harim, auf einer Geländewagenexpedition erkunden. Die Aussichten dort sind einzigartig und spektakulär.

F

16. Tag: Khasab - ganztägige Dhaufahrt auf dem Khor Shimm

Auf dem malerischen Khor Shimm, dem größten Fjord Musandams erleben wir heute eine ganztägige Dhaufahrt auf einem Segelboot. Wir genießen die bergige Landschaft, gehen Baden, Schnorcheln und können hoffentlich auch Delfine entdecken.

F M

17. Tag: Flug Khasab - Muscat

Wir fliegen in das uns bereits bekannte Muscat und können hier ein letztes mal durch die Straßen schlendern, das orientalische Flair genießen und uns von den exotischen Düften verzaubern lassen.

F

18. Tag: Flug Muscat - Frankfurt/München

Nun heißt es Abschied nehmen und mit vielen Erinnerungen im Gepäck treten wir den Rückweg nach Deutschland an.

F

:

Aufpreis Meerblick-Zimmer  auf Anfrage

Hinweis: Falls der Langstreckenflug nach/ab Muscat nicht mit Oman Air möglich ist, ergibt sich ein Aufpreis.

Buchungsanfrage