Marokko – Sternstunden im Süden

Marrakesch, Atlasgebirge, Wüste und Meer

Diese Rundreise durch den Süden Marokkos ist eine tolle Kombination aus orientalischem Flair, Bergfeeling, Wüste und Meeresrauschen am Atlantik. Nur vier Stunden von Deutschland entfernt bietet diese 12-tägige Reise einen guten Einblick in die Vielfalt Marokkos. Fahren Sie über den höchsten Pass, durchqueren Sie das Draa-Tal mit den unendlichen Dattelhainen und den prachtvollen Kasbahs. Lassen Sie sich den Wind an der Atlantikküste um die Nase wehen und rieseln Sie den Wüstensand durch Ihre Finger, der im Kontrast zu den schneebedeckten Bergen des Atlasgebirges steht. Mit dem mystischen Marrakesch erwartet Sie dann am Ende ein Feuerwerk an Eindrücken! In landestypischen Riads lassen wir die Abende mit marokkanischem Minztee und Couscous ausklingen. Ein wunderbar orientalisches Flair von Tausend und einer Nacht!

Unsere Highlights:

  • Magisches Marrakesch
  • Wüstenstadt & Filmkulisse Ouarzazate
  • Malerischer Kasbah in Ait Ben Haddou
  • Faszinierende Bergkulisse
  • Kamelritt zum Wüstencamp
  • Oasenstadt und Todra-Schlucht
  • Gastfreundschaft der Berber
  • Übernachtung in landestypischen Riads
  • Berberstadt Taroudant
  • Küstenort Essouira mit traditionellen Handwerksläden
  • Couscous in der Tajine, arabische Süßspeisen & Minztee

Reiseverlauf (Kurzübersicht)

1. Tag Flug Frankfurt - Marrakesch
2. Tag Marrakesch - Ait Benhaddou - Ouarzazate
3. Tag Ouarzazate - Draa Tal - Zagora
4. Tag Zagora - Wüstencamp Merzouga
5. Tag Strasse der Kasbahs
6. Tag Skoura - Taznakht - Taroudant
7. Tag Taroudant - Tafraoute
8. Tag Tafraoute - Agadir - Essaouira
9. Tag Essaouira
10. Tag Essaouira - Marrakesch
11. Tag Marrakesch
12.Tag Marrakesch - Frankfurt

Reiseroute

1. Tag: Flug Frankfurt - Marrakesch

Nach Ihrem Flug nach Marokko werden Sie am Flughafen in Marrakesch herzlich willkommen geheißen und zu Ihrem Riad gebracht. 1 Nacht in Marrakesch. (Fahrstrecke: ca. 10,5 km, Fahrtzeit: ca. 20 min)

A

2. Tag: Marrakesch - Ait Benhaddou - Ouarzazate

Nach dem Frühstück verlassen Sie Marrakesch und fahren zu ihrem heutigen Tagesziel nach Ouarzazate. Diese Strecke über das Atlasgebirge ist eine der landschaftlich schönsten Routen in Marokko. Sie überqueren den ca. 2.260 m hohen Tizi nTichka-Pass im Hohen Atlasgebirge und haben immer wieder grandiose Panoramaaussichten auf die gigantische Bergwelt. Ein Abstecher führt Sie dann zur Kasbah Ait Benhaddou (UNESCO Weltkulturerbe), eine der eindrucksvollsten Lehmsiedlungen in Marokko. Sie erreichen zuletzt Ouarzazate, auch bekannt als das „Tor zur Wüste“. Hier besuchen Sie die Kasbah Taouirit, die frühere Residenz der Glaoui-Familie, einer der einflussreichsten Familien dieser Region. 1 Nacht in Ouarzazate. (Fahrtstrecke: ca. 205 km, Fahrtzeit: ca. 4 Std.)

F A

3. Tag: Ouarzazate - Draa Tal - Zagora

Ihre heutige Route führt Sie durch das schöne Draa-Tal. Wie ein grünes Band zieht sich der Draa-Fluss mit seinen Palmenoasen durch die karge Wüstenlandschaft, umgeben von hohen Bergen und unzähligen Kasbahs und Lehmdörfern. Bei einem kleinen Spaziergang in einer Oase erhalten Sie einen Einblick in den traditionellen Oasenanbau. In Tamegroute, Wallfahrtsort und religiöses Zentrum des Islams mit einer Koranschule und einer Moschee, besuchen Sie die berühmte Bibliothek. Unweit des Ortes können Sie Töpfern bei ihrer Arbeit zusehen, die aus Lehm der Umgebung die hiesige, grün lackierte Keramik herstellen. Übernachten werden Sie heute in Zagora, wo man noch den legendären Wegweiser „52 Tage bis Timbuktu“ vorfindet – letztes Zeugnis einer Zeit als Zagora ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt alter Karawanenstraßen war. 1 Nacht in Zagora. (Fahrtstrecke: ca. 163 km, Fahrtzeit: ca. 3,5 Std.)

F A

4. Tag: Zagora - Wüstencamp Merzouga

Sie besuchen heute in der Kleinstadt Zagora den Wochenmarkt. Die Berber aus der Region kommen hierher, um ihre Waren anzubieten. Mischen Sie sich unter das Volk und beobachten Sie das exotische Treiben – ein wunderbares Durcheinander! Sie verlassen die Dattelpalmen-Oase in Richtung Nkoub und Alnif. Je nach Jahreszeit können Sie die Halbnomaden mit ihren Herden sehen. Auf dem Weg zu den Ausläufern der Sahara passieren Sie großartige Landschaften, bis am Horizont bereits die Sanddünen von Erg Chebbi zu erkennen sind. Ein Kamelritt bringt Sie in Ihr Zeltcamp, das mit Betten, Matratzen und Decken ausgestattet ist. Erleben Sie bei gutem Wetter einen einmaligen Sonnenuntergang und eine unvergessliche Nacht unter einem atemberaubenden Sternenhimmel. 1 Nacht in einem einfachen Wüstencamp. (Fahrtstrecke: ca. 306 km, Fahrtzeit: ca. 5 Std.)

F A

5. Tag: Strasse der Kasbahs

In Tinghir, dessen Bewohner weitestgehend vom Oasenbau leben, erhalten Sie heute bei einem Spaziergang sowie bei einer Tasse Tee bei einer einheimischen Familie einen Einblick in diese Lebensweise. Auf der „Straße der Kasbahs“ passieren Sie kleine Orte mit trutzigen Lehmburgen (Kasbahs) und grünen Palmenhainen vor der einmaligen Kulisse der hohen Berge des Hohen Atlas. Ein Abstecher führt Sie zur zerklüfteten Todra-Schlucht. Fast 300 m ragen die Felswände auf – eine beeindruckende Naturlandschaft. Vorbei an grünen Palmenoasen, Feigen-, Aprikosen- und Mandelbäumen sowie, je nach Jahreszeit, duftenden Rosenfeldern erreichen Sie Skoura. 1 Nach dort. (Fahrtstrecke: 324 km, Fahrtzeit: ca. 4,5 Std.)

F M A

6. Tag: Skoura - Taznakht - Taroudant

Die Fahrt nach Taroudant führt Sie heute über den Antiatlas. Sie passieren den Ort Taznakht, der bekannt für seine traditionellen Berberteppiche ist, sowie Taliouin, die Hauptstadt des Safrans, bis Sie Ihr heutiges Endziel Taroudant erreichen. Bummeln Sie durch Taroudant, das oft als das malerische, kleine Marrakesch bezeichnet wird. 1 Nacht in Taroudant.(Fahrtstrecke: ca. 333 km, Fahrtzeit: ca. 5 Std.)

F A

7. Tag: Taroudant - Tafraoute

Heute fahren Sie von Taroudant durch faszinierende Landschaften weiter nach Tafraoute. Der Hauptort des Antiatlas liegt auf ca. 1.000 m Höhe und ist umgeben von einer imposanten Berglandschaft. Am Nachmittag unternehmen Sie eine kleine Wanderung im Tal der Ammeln, das seinen Namen von einer hier lebenden Berbergruppe hat. Kleine Dörfer liegen wie Adlerhorste an den Felsen, und das Tal, umgeben von Palmen, Oliven- und Mandelbäumen, gilt zu Recht als eine der grandiosen Landschaften im Antiatlas. In Oumesnat besichtigen Sie ein altes Wohnhaus, das ein kleines ethnografisches Museum beherbergt und Ihnen einen Einblick in die alte Lebensweise der Ammeln gewährt. Am späten Nachmittag erkunden Sie die Kleinstadt Tafraoute. Entdecken Sie im Souk die Babouchenverkäufer, die bunte Lederschuhe anfertigen. 1 Nacht in Tafraoute. (Fahrtstrecke: ca. 165 km, Fahrtzeit: ca. 3,5 Std.)

F A

8. Tag: Tafraoute - Agadir - Essaouira

Ihre Fahrt führt Sie durch die schöne Landschaft an die Atlantikküste nach Agadir und weiter auf der Küstenstraße nach Essaouira, der „weißen Perle am Atlantik“. Unterwegs besuchen Sie eine Arganölkooperative, in der Ihnen die Herstellung des exquisiten Öls gezeigt wird. 2 Nächte in Essaouira. (Fahrtstrecke: ca. 415 km, Fahrtzeit: ca. 6 Std.)

F

9. Tag: Essaouira

Heute wartet Essaouira mit einem sehenswerten Kulturerbe auf Sie. Genießen Sie den Ausblick von der Kasbah über die Bucht. Im Hafen können Sie noch sehen, wie Schiffe tradi-tionell aus Holz hergestellt werden, Fischer ihre Netze flicken und Möwen im Seewind ihre Kreise ziehen. Bummeln Sie anschließend durch die zauberhafte Medina (UNESCO Weltkulturerbe). Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Strandspaziergang oder genießen Sie die kleine Altstadt mit seinen vielen lauschigen Plätzchen und Cafés.

F

10. Tag: Essaouira - Marrakesch

Die „Perle des Südens“ erwartet Sie. Schlendern Sie durch das quirlige Gassengewirr der Medina und gelangen Sie auf den legendären und weitläufigen Hauptplatz Djemaa el Fna, Herz der Altstadt. Der sagenumwobene Platz wartet jeden Abend mit einem unvergleichlichen Schauspiel auf: Märchenerzähler, Akrobaten, Musiker, Schlangenbeschwörer und Gaukler verwandeln den Platz wie vor 1.000 Jahren in ein riesiges Freilichttheater. Marrakeschs einzigartige „Bühne“ wurde von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe der Menschheit ausgezeichnet. Bei einer Kaffee- oder Teepause auf der Terrasse eines Cafés haben Sie einen herrlichen Ausblick auf das Spektakel auf dem Gauklerplatz. Hier werden jeden Abend Garküchen aufgebaut, in denen das Essen genauso gut schmeckt, wie es duftet. Probieren Sie an einem der Imbissstände ein typisch marokkanisches Abendessen. 2 Nächte in Marrakesch. (Fahrtstrecke: ca. 190 km, Fahrtzeit: ca. 2 Std, 50 min)

F

11. Tag: Marrakesch

Bummeln Sie durch das verwinkelte Gassengewirr der Medina (UNESCO Weltkulturerbe) und besuchen Sie die kulturellen Höhepunkte der Stadt: die Koutoubia-Moschee (Außenbesichtigung), das prachtvolle Palais de Bahia und die reich verzierten Saadier-Gräber. Ein Fest der Sinne erwartet Sie in den Souks. Orientalische Gewürze wie Kardamom, Kurkuma oder Safran wetteifern um den feinsten Geruch. Lassen Sie sich verzaubern von den Farben des Orients bei den Stoffhändlern, und üben Sie sich im Feilschen beim Kauf Ihrer Souvenirs. Lauschen Sie dem Ruf des Muezzins, wenn die Sonne glutrot hinter der Koutoubia-Moschee verschwindet und vom nahegelegenen Hauptplatz Djemaa el Fna die Geräusche des orientalischen und exotischen Abendspektakels herüber wehen.

F A

12.Tag: Marrakesch - Frankfurt

Heute ist es an der Zeit sich von Marokko zu verabschieden, denn heute erfolgt der Transfer zum Flughafen und Sie fliegen zurück in Ihr Heimatland. Oder Sie verlängern Ihren Aufenthalt noch um einige Tage in einem Hotel Ihrer Wahl. (Fahrtstrecke: ca. 10,5 km, Fahrtzeit: ca. 20 min)

F

Unterkünfte

Ort / Unterkunft / Kategorie* / Nächte
(Änderungen vorbehalten)

Marrakesch / Riad Nasreen / Riad / 1
Ouarzazate / Riad Dar Chamaa / Riad / 1
Zagora / Riad Lamane / Riad / 1
Merzouga / Wüstencamp / Tented Camp / 1
Skoura / Kasbah Ben Moro / *** / 1
Taroudant / Riad Hida / Riad / 1
Tafraoute / Chez Amaliya / *** / 1 /
Essaouira / Hotel Wind Palace / *** / 2
Marrakesch / Riad Nasreen / Riad / 2

*Landeskategorie

Buchungsanfrage

Als Privatreise