Elbsandsteingebirge

Rundwanderreise durch malerische Natur

Seit Jahrhunderten zieht das Elbsandsteingebirge Naturliebhaber, Romantiker und Wanderfreunde in seinen Bann. Wandern Sie durch die wild zerklüftete Felsenwelt der Sächsischen Schweiz und genießen Sie atemberaubende Aussichten von bizarren Felsgebilden, die sich mit romantischen Tälern abwechseln.
Während Ihrer Wanderreise erleben Sie sowohl die bekannten Sehenswürdigkeiten des Elbsandsteingebirges wie die Bastei bei Rathen und die Felsnadel Barbarine am Pfaffenstein als auch weniger bekannte aber nicht minder imposante Felsgebilde und Schluchten dieser außergewöhnlichen Wanderregion. Lassen Sie sich auf unvergleichlichen Wandertouren durch das Elbsandsteingebirge von dieser einzigartigen Landschaft verzaubern!

Unsere Highlights:

  • Malerische Bastei-Brücke
  • Der Brand – Balkon der sächsischen Schweiz
  • Malerischer Ort Rathen
  • Abenteuerliche Stiegen durch die Klamm
  • Felsnadel Barbarine
  • Idyllische Bootsfahrt in der Edmundsklamm
  • Steinbrücke Prebischtor in Tschechien
  • Wanderung durch die Schrammsteine
  • Beeindruckende Landschaften und spektakuläre Aussichten über die Elbe

 

Reiseverlauf (Kurzübersicht)

1. TagIndividuelle Anreise nach Bad Schandau
2. TagBad Schandau - Kurort Rathen
3. TagKurort Rathen - Königstein
4. TagKönigstein - Kurort Gohrisch
5. TagKurort Gohrisch - Kleinhennersdorf - Krippen
6. TagHrensko - Prebischtor
7. TagKrippen - Schrammsteine - Kirnitzschtal - Bad Schandau
8. TagIndividuelle Abreise

Reiseroute

1. Tag: Individuelle Anreise nach Bad Schandau

Nutzen Sie den Nachmittag für einen kleinen Stadtbummel oder entspannen Sie in der Toskana Therme bevor Ihre Wanderreise durch das Elbsandsteingebirge beginnt. In der Nähe von unserem Hotel gibt es das Nationalparkzentrum Elbsandsteingebirge, welches bis 18 Uhr geöffnet ist und uns sicher einen guten Überblick über unser Wandergebiet gibt: http://www.lanu.de/de/NationalparkZentrum.html

In Ausstellungen über Natur und Kultur, in Projekten und Veranstaltungen werden Anliegen, Aufgaben und Besonderheiten der Nationalparkregion Sächsische Schweiz vorgestellt. Genießen Sie die freundlichen Atmosphäre des Hauses, die abwechslungsreichen Ausstellungen und die zahlreichen aktiven Erlebnis- und Informationsbereiche. Entspannen Sie sich bei der Multivisionsshow und im angrenzenden Garten.

2. Tag: Bad Schandau - Kurort Rathen

Genießen Sie nach dem ersten Anstieg Ihrer heutigen Etappe das atemberaubende Panorama. Weiter geht es über die Brandstufen zum Balkon der Sächsischen Schweiz, dem Brand. Nachdem Sie die imposante Burg Hohnstein erreicht haben, wandeln Sie auf dem berühmten Malerweg durch idyllische Gründe und Wälder vorbei am Amselsee in den Kurort Rathen. (ca. 17 km, ca. 6 Std.)

F

3. Tag: Kurort Rathen - Königstein

Ihr Tag beginnt mit dem Aufstieg auf den Basteifelsen. Weiter geht es über den Höllengrund und den Wehlener Grund zur Stadt Wehlen. Der Höllengrund gefällt uns besonders gut, denn man wandert hier durch eine wahre Märchenlandschaft. Vorbei am großen und kleinen Bärenstein wandern Sie zur Festung Königstein, der größten Festungsanlage Europas. Sollten Sie nicht mehr genug Zeit haben, die Festung heute anzuschauen, können Sie dies ja auch am Abreisetag tun. (ca. 14 km, ca. 5-6 Std.)

F

4. Tag: Königstein - Kurort Gohrisch

Auf bequemen Waldwegen wandern Sie heute der berühmten Felsnadel Barbarine entgegen. Auch erklimmen Sie auf Ihrer Wanderreise den Pfaffenstein. Von hier aus haben Sie einen schönen Blick auf den bekannten Lilienstein. Klettern Sie auf jeden Fall auf den Turm und gehen Sie zur Barbarine – die Aussicht lohnt sich! Über den Muselweg erreichen Sie bald den hübschen Kurort Gohrisch, der sich in ruhiger, waldreicher Lage befindet. (ca. 11 km, ca. 4,5 Std.)

F

5. Tag: Kurort Gohrisch - Kleinhennersdorf - Krippen

Am Morgen geht es wieder nach Gohrisch. Das Reich der Steine wird die Region um Gohrisch genannt. Nach einem gemütlichen Einlaufen über die Hochebene geht es zunächst auf den Gohrisch (448m) und anschließend auf den Papstein (451 m). Hier gibt es eine kleine Kneipe mit leckeren Snacks und Aussicht auf Felsen, wo oft auch Kletterer unterwegs sind. Sie passieren auf Ihrer Wanderung durch das Elbsandsteingebirge die Kleinhennersdorfer Höhlen und gelangen kurz vor Krippen in das Liethener Tal. An der alten Mühle lohnt eine Rast bevor Sie die letzten Kilometer nach Krippen in Angriff nehmen. (ca. 10 km, ca. 4,5 Std.)

F

6. Tag: Hrensko - Prebischtor

Heute benötigen Sie auf Ihrer Wandertour Ihren Personalausweis, denn es geht nach Tschechien in die Böhmische Schweiz. Sie fahren mit der Bahn von Krippen zur tschechischen Grenze, setzen mit der Fähre über und wandern zum Prebischtor, Europas größtem Felsentor. Atemberaubende Aussichten warten auf Sie hier oben. Ein herrlicher Weg führt durch den Wald und weiter durch das tief eingeschnittene Tal der Kamenice bis zur Bootsstation der Edmundsklamm. Wieder ein Weg wie aus dem Märchen! Lautlos gleiten Sie mit dem Boot durch die Klamm (im Reisepreis nicht inkludiert). Zurück nach Bad Schandau nutzen Sie die S-Bahn und die Fähre. (ca. 15 km, ca. 5 Std.)

F

7. Tag: Krippen - Schrammsteine - Kirnitzschtal - Bad Schandau

Ziel des vorletzten Tages Ihrer Wanderreise durch das Elbsansteingebirge sind die Schrammsteine. Hier sind zum Teil steile Aufstiege und Metalltreppen zu überwinden. Sie gehen auf Waldwegen entlang des Affensteigs und folgen anschließend dem Malerweg bis zum Beuthenfall. Von hier aus können Sie die traditionsreiche Kirnitzschtalbahn nach Bad Schandau zurück nutzen (nicht inkludiert). Wenn Sie noch Lust haben, können Sie am Abend noch eine Fahrt mit dem historischen Schaufelraddampfer auf der Elbe unternehmen (Di. und Fr.) und die Schrammsteine vom Wasser aus betrachten: Auf dieser Tour entdecken Sie das Felsmassiv der Schrammsteine, passieren die “Siebenbrüderhäuser” in Postelwitz und können beim Wenden im tschechischen Hrensko noch einmal böhmische Luft schnuppern. (ca. 13 km, ca. 6 Std.)

F

8. Tag: Individuelle Abreise

Leider heißt es nun Abschied nehmen und nach einem ausgiebigen Frühstück treten wir die Heimreise an. Sofern Sie mit dem PKW anreisen, bietet sich ein Zwischenstopp in Dresden oder zur Meißener Porzellanmanufaktur an.

F

Fotos

Buchungsanfrage

Als Privatreise