Baltikum mit dem Zug

Bahnreise im Baltikum

Derzeit arbeiten die baltischen Länder zusammen mit der Europäischen Union am Projekt RAIL BALTICA. Diese Eisenbahnlinie soll bis 2026 Warschau, Kaunas, Vilnius, Riga und Tallinn miteinander verbinden. Inzwischen sind schon einige Strecken und Züge erneiert. Mit dieser Bahnreise erleben Bahnliebhaber – aber auch umweltbewusste Menschen – das Baltikum aus einer ganz anderen Perspektive. Mit den Linienzügen  können wir authentische Begegnungen mit den Einheimischen erleben und das entspannte Programm gibt uns ausreichend freie Zeit, um auch selbst das typische Leben der Länder unmittelbar kennenzulernen. Natürlich wird unsere örtliche Reiseleitung uns gerne Empfehlungen für eigene Entdeckungen geben. Erleben Sie mit uns die wundervollen Altstädte von Vilnius, Riga und Tallin, die herrlichen Sehenswürdigkeiten auf unseren Weg durch die baltischen Staaten, die regionalen Spezialitäten und traditionellen Getränke und so vieles mehr!

Unsere Highlights:

  • UNESCO Weltkulturerbe: Altstädte von Vilnius, Riga, Tallinn
  • Nationalpark Trakai
  • Führungen in Klaipeda und Tartu
  • Mittelalterliche Gassen und Türme in Tallinn
  • Begegnungen mit Künstlern in der Katherina-Gilde
  • Berg der Kreuze

Reiseverlauf (Kurzübersicht)

1. Tag Mi. Anreise nach Vilnius
2. Tag Do Vilnius
3. Tag Fr. Vilnius - Klaipeda
4. Tag Sa. Klaipeda
5. Tag So. Klaipeda - Siauliai - Riga
6. Tag Mo. Riga
7. Tag Di. Riga - Valga - Tartu
8. Tag Mi. Tartu - Tallinn
9. Tag Do. Flug Tallinn - Deutschland

Reiseroute

1. Tag: Mi., Anreise nach Vilnius

Im Laufe des Tages oder in der Nacht sollten Sie mit ihrem selbst gebuchten Flug in Vilnius ankommen. Gern helfen wir Ihnen einen passenden Flug nach Vilnius zu finden. Bereits im Anflug erleben Sie oft einen fantastischen Blick auf eine der schönsten Landschaften Europas – die Kurische Nehrung.

2. Tag: Do, Vilnius

Nach unserem Frühstück treffen wir uns mit der Reiseleitung, die mit uns einen entspannten Altstadtrundgang durch Vilnius macht, der barocken Hauptstadt Litauens seit 1323! Wir sehen das berühmte Tor der Morgenröte, den Rathausplatz, einige der vielen Kirchen, laufen entlang der Pillis Straße zur großen Kathedrale und dem vor einigen Jahren wieder hergestellten Großfürstenpalast. Nachmittags fahren wir mit dem Zug nach Trakai (30 km, ca. 30 Minuten), das für seine imposante, gotische Wasserburg berühmt ist. Wer möchte, der kann fakultativ diese wunderschöne Burg besuchen und eine Führung mitmachen. Man kann aber auch eine Bootstour auf dem Galve See unternehmen und die Burg vom Wasser aus bestaunen. Dann fahren wir mit der Bahn wieder zurück und der Abend steht zur freien Verfügung in Vilnius.

F

3. Tag: Fr., Vilnius - Klaipeda

Am Vormittag geht unsere Reise weiter nach Klaipeda (300 km und ca. 4. Std. Fahrt), von wo wir anschließend ins Hotel gebracht werden und dann einen weiteren Altstadtrundgang machen. Die ehemalige Kreisstadt Memel hat nicht nur als „Tor zur See“ an Bedeutung gewonnen, sondern auch wegen der historischen Altstadt mit den Fachwerhäusern. Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten ist der Simon-Dach-Brunnen mit dem „Ännchen von Tharau“. Optional gibt es die Möglichkeit ein litauisches Abendessen mit Bierverkostung zu genießen. Oder Sie schlendern entlang der Dane und genießen das Maritime Flair.

F

4. Tag: Sa., Klaipeda

Heute haben wir den Tag für uns und können ihn so gestalten, wie wir möchten. Zu den individuellen Ausflugsmöglichkeiten kann uns unsere Reiseleitung vor Ort beraten. Eine Option wäre ein Ausflug per Bahn nach Kretinga, wo wir das ehemalige Herrenhaus mit dem sehenswerten Wintergarten des Grafen Tiškevičius bestaunen können. Oder wir können den öffentlichen Bus nehmen und die Kurische Nehrung besuchen, die mit ihrer einzigartigen Landschaft in das UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen wurde. Ansonsten können wir auch den Linienbus nach Palanga nehmen und dort den herrlichen Strand und das Bernsteinmuseum im Schloss besichtigen. Es gibt also viele Möglichkeiten.

F

5. Tag: So., Klaipeda - Siauliai - Riga

Wir nehmen heute den Bus nach Siauliai, wo wir den berühmten „Berg der Kreuze“ besichtigen – eine Pilgerstätte mit Tausenden von Kreuzen in allen denkbaren Größen. Von dort aus geht es für uns weiter in die lettische Hauptstadt Riga. Am Abend können Sie bereits die Alstadt von Riga unsicher machen. Es gibt viele Straßenrestaurants und Bars für den kleinen und großen Hunger. Oder Sie wagen sich bereits auf die Petri Kirche, um die Aussicht aus 123 m Höhe zu genießen. Ein Aufzug hilft Ihnen beim der Besteigung! (ca. 300 km)

F

6. Tag: Mo. , Riga

Nach dem Frühstück machen wir eine Stadtführung in Riga. Das Schwarzhäupterhaus, der mittelalterliche Dom, das Schwedentor – die vielseite Geschichte der baltischen Metropole spüren wir an jeder Straßenecke. Wer möchte, der hat hier die Gelegenheit eine Bootsfahrt auf den Kanälen der Altstadt und dem Daugav-Fluss zu unternehmen. Nachmittags haben wir Freizeit und können die herrliche Stadt auf eigene Faust erkunden. Die Zeit kann beispielsweise gut für einen Ausflug ans Meer genutzt werden. Dafür können wir mit einem landestypischen Elektozug in den Badeort Jurmala fahren und dort die hübschen Holzvillen und den langen Sandstrand genießen.

F

7. Tag: Di., Riga - Valga - Tartu

Mit der Bahn geht es heute über Valga in das ehemalige Dorpat und die zweitgrößte Stadt Estlands: Tartu (230 km und ca. 4,5 Std. mit Umstieg in Valga) Die seit 1632 existierende Universität von Tartu hat seit ihrer Gründung einen entscheinden Einfluss auf das estnische Geistesleben, welches selbst bis heute weiter besteht. Während unseres Rundgangs werden wir uns u.a. das Universitätsgebäude und den Rathausplatz anschauen.

F

8. Tag: Mi., Tartu - Tallinn

Heute fahren wir mit der Bahn weiter nach Tallinn (180 km und ca. 2 Std. Fahrt), wo wir nach unserer Ankunft eine Stadtführung in der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadt Nordeuropas unternehmen. Die atemberaubende Architektur, kurvigen Kopfsteinstraßen, gotischen Turmspitzen und mächtigen Stadtmauern lassen uns verstehen, wieso diese bezaubernde Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Die Aussicht von der Oberstadt über die Unterstadt mit der Ostsee im Hintergrund ist einmalig. Später besuchen wir die Katharina-Gilde und treffen einige Glas-, Keramik- und Lederkünstler in ihren Werkstätten. Optional können wir am Abend in einem Altstadtrestaurant essen und die estische Küche probieren.

F

9. Tag: Do. , Flug Tallinn - Deutschland

Unsere spanneden Reise geht heute zuende und wir müssen uns vom Baltikum verabschieden. Mit unserem selbstgebuchten Flug geht es zurück in die Heimat. Gerne helfen wir Ihnen einen passenden Flug von Tallinn zurück nach Deutschland zu finden. Alternativ gibt es die Möglichkeit Ihre Reise um einen individuellen Aufenthalt in Helsinki und/oder St. Petersburg zu ergänzen.

F

Buchungsanfrage