Bali Rundreise

Abenteuer und Entspannung

Auf dieser Bali Rundreise entdecken wir die tropische Insel Bali, auch Insel der Götter „Pulau Dewata“ genannt, abseits der ausgetretenen Pfade. Hier gibt es die letzte fast rein hinduistische Enklave im von Muslimen dominierten indonesischen Archipel. Wir unternehmen spektakuläre Wanderungen und Fahrradtouren durch traditionelle Dörfer und grüne Reisfelder. Die Bewohner der Insel haben es geschafft trotz des wachsenden Tourismus, ihre Traditionen und Bräuche zu wahren und somit stehen religiöse Tänze, Tempelfeste und Opfergaben auf der Tagesordnung.

Unsere Highlights:

  • Balis unvergessliche Reisterrassen
  • Künstlerkolonie Ubud
  • Schnorchelausflug zur Insel Menjangan
  • Kraterwanderung am Mt. Batur
  • Mangroven Tour
  • Rafting Telaga Waja River
  • Strandaufenthalt

Reiseverlauf (Kurzübersicht)

1. Tag Flug Frankfurt - Denpasar
2. Tag Ankunft in Denpasar - Sanur
3. Tag Sanur
4. Tag Sanur - Munduk
5. Tag Munduk
6. Tag Munduk - Pemuteran
7. Tag Pemuteran
8. Tag Pemuteran
9. Tag Pemuteran - Ubud
10. Tag Ubud
11. Tag Ubud
12. Tag Ubud
13. Tag Ubud - Sidemen
14. Tag Sidemen
15. Tag Sidemen - Amed
16. Tag Amed
17. Tag Amed - Flug Denpasar - Frankfurt
18. Tag Ankunft in Frankfurt

Reiseroute

1. Tag: Flug Frankfurt - Denpasar

Wir fliegen von Frankfurt nach Denpasar.

2. Tag: Ankunft in Denpasar - Sanur

Bei Ankunft am Flughafen in Denpasar erfolgt der Transfer in unser Hotel in Sanur. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

3. Tag: Sanur

Nutzen Sie den Tag zum Akklimatisieren und die Seele nachreisen zu lassen. Der Tag steht uns zur freien Verfügung. In Sanur können wir im Orchideengarten spazieren, Wassersport wie Windsurfen und Parasailing ausprobieren und das Abendessen in einem der vielen Restaurants am Strand genießen.

F

4. Tag: Sanur - Munduk

Nach dem Frühstück werden wir von unserem Fahrer abgeholt und in das balinesische Dorf Munduk gefahren. Wir haben eine wunderschöne Route ausgewählt, die uns an den Tempeln Tanah Lot und Pura Taman Ayun, dem Schmetterlingspark Wanasari, den Reisterassen von Jatiluwih und den Seen Brinan mit dem Pura Ulun Biran Tempel, Tambligan und Buyan vorbeiführt. Wir erreichen Munduk am späten Nachmittag. Munduk ist ein typisch balinesisches Dorf mit Tempeln, quirligen Morgenmärkten und bellenden Hunden. Die Einwohner Munduks verdiehnen ihr Geld hauptsächlich mit dem Anbau von Reis und Nelken. Es gibt Nelken- und Reisfelder so weit das Auge reicht.

F

5. Tag: Munduk

Wir machen heute eine geführte Wanderung durch die Umgebung von Munduk. Auf unserer 4 bis 5 Stunden langen Tour wandern wir durch Reisfelder, vorbei an Kaffee- und Nelken-Plantagen, Dörfer und tropische Regenwälder und genießen den See Tamblingan. Optional können wir hier eine Kanu-Tour machen.

F M

6. Tag: Munduk - Pemuteran

Nach dem Frühstück geht es an die Nordküste. Auf dem Weg haben wir die Gelegenheit, ein buntes buddhistisches Kloster zu besichtigen sowie in den heißen Quellen von Banjar zu baden. Die Straße entlang der Nordküste führt uns in ca. 2 Stunden nach Pemuteran, ein kleines Fischerdorf. In der Umgebung befinden sich die Weinberge von Hatten, Balis größtem Weinproduzenten. Direkt vor der Küste Pemuterans liegt die Insel Menjangan. Die Insel und das Korallenriff, das rund um die Insel liegt, gehören zu Balis einzigem Nationalpark: Bali Barin. Hier lebt der bedrohte Balispatz. Entdecken Sie ihn auf einer Wanderung.

F

7. Tag: Pemuteran

Morgens werden wir zum Hafen gefahren. Hier liegen die Holzboote, die uns zur Insel Mengajan bringen. Wir werden sowohl vom Schiff, als auch vom weißen Strand aus schnorcheln.

F M

8. Tag: Pemuteran

Früh am Morgen geht es nach Cekik, was in der Nähe von der Hafenstadt Gilimanuk liegt. Mit einem kleinen Boot werden wir ca. 1,5 Stunden die Mangroven erforschen. Halten Sie Ausschau nach den vielen Vögeln, die in diesem einzigartigen Ökosystem leben. Am späten Nachmittag machen wir eine zweistündige Wanderung durch den West Bali Nationalpark.

F

9. Tag: Pemuteran - Ubud

Auf dem Weg nach Ubud fahren wir durch Singaraja, wo wir einen farbenfrohen Markt besuchen. Wir halten an den Tempeln Pura Beji, Meduwe Karang und Pura Ponjok Batu. Weiter geht es entlang der Straße durch eine spektakuläre Landschaft. Der höchste Punkt, Kintamani, bietet einen atemberaubenden Ausblick auf den Mount Batur und seinen See. Außerdem kann man den Pura Batur Tempel mit seinen wunderschönen Mèrutürmen sehen, der für die Balinesen von großer Bedeutung ist. Schließlich geht es weiter in Richtung Ubud, vorbei an den heiligen Quellen in Tirta Empul und den antiken Monumenten von Gunung Kawi, die in einem saftig grünen Flusstal versteckt liegen.

F

10. Tag: Ubud

Der heutige Tag steht uns zur freien Verfügung. Ubud hat viel zu bieten. Wir können das Zentrum mit den vielen Läden, Galerien, Restaurants und Museen unsicher machen oder die Umgebung zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Es gibt viele Parks, wie z.B. den Affen-, Vogel- und Elefantenpark, die besucht werden können. Am Abend haben Sie die Auswahl zwischen zahlreichen balinesischen Tanzaufführungen. Wer komplett enstpannen möchte, kann auch eines der vielen Spas besuchen, die Ubud zu bieten hat.

F

11. Tag: Ubud

Morgens gegen halb drei werden wir von unserem lokalen Guide abgeholt. Nach ca. 1,5 Stunden kommen wir am Vulkan Batur an und starten unsere Kratertrekkingtour. Zu Anfang ist der Anstieg recht steil. Sobald wir oben am Rand des Kraters angekommen sind, der den Batur See umrundet, wandern wir ca. 30-45 Minuten zu einem Aussichtspunkt, von dem wir den Sonnenaufgang erleben. Wir genießen einen heißen Kaffee oder Tee und folgen schließlich 1,5 – 2 Stunden dem Rand des Kraters. Atemberaubende Aussichten erwarten uns: Zur Rechten der See und Mount Batur und der hohe Mount Agung und zur Linken ein fantastischer Meerblick. Nach dem Trekking fahren wir in das kleine Dorf Toyabungkah und entspannen im Naturpool oder bei einem Bad in den heißen Quellen. Frisch erholt und gestärkt geht es nach dem Mittagessen zurück nach Ubud.

F M

12. Tag: Ubud

Heute geht es wieder in Richtung Mount Batur. Kurz vor dem Gipfel steigen wir auf unsere Fahrräder um. Wir folgen einer kleinen Straße bergab. Bei einigen Stopps erklärt uns ein Guide die lokalen Pflanzen und Bräuche. In der Nähe von Ubud können wir entscheiden, ob wir weiter mit dem Fahrrad oder mit dem Auto zum Mittagessen fahren. Es gibt eine leckere balinesische Mahlzeit in einem kleinen Restaurant inmitten von Reisfeldern. Auf unserer Fahrradtour können wir jederzeit an interessanten Stellen halt machen.

F M

13. Tag: Ubud - Sidemen

Es geht weiter in Richtung Osten, eine Region, die wenig von Touristen aufgesucht wird. Sie ist geprägt von den schönsten Reisterrassen und traditionellen Dörfern. Sidemen liegt in der Nähe von Balis höchstem und heiligstem Berg: Mount Agung. Auf unserer Fahrt nach Sidemen halten wir an dem Tempel Kehen in Bangi und besuchen ein traditionelles Aga Dorf, wo die meisten Häuser noch aus Bambus gemacht sind. Am späten Nachmittag führt uns ein lokaler Guide auf einer wunderschönen 2-stündigen Wanderung durch die Umgebung von Sidemen.

F

14. Tag: Sidemen

Der Startpunkt für unsere heutige Raftingtour auf dem Telaga Waja River ist in der Nähe unseres Hotels. Die Tour führt uns durch eine eindrucksvolle Landschaft mit Wasserfällen und tiefen Schluchten.

F M

15. Tag: Sidemen - Amed

In der Nähe unseres Hotels begeben wir uns auf eine weitere Fahrradtour bergab in die Stadt Klungkung in Küstenähe. In der Nähe von Klungkung sind wir zum Mittagessen zu Gast bei einer balinesischen Familie. Die Dame des Hauses ist eine exzellente Köchin und ihre Spezialität ist Ayam Betutu, gekochtes Hähnchen mit balinesischen Gewürzen. Nach dem Mittagessen besuchen wir den Palast von Klungkung und halten in Tenganan, einem traditionellen Bali Aga Dorf, wo der berühmte Ikatstoff produziert wird. Amed ist eines der wenigen Fischerdörfer im ruhigen Osten Balis. Täglich gehen hier die Fischer auf dem schwarzen Sandstrand an Land. In der Trockenzeit wird dieser Teil des Strandes auch zur Gewinnung von Meersalz genutzt. Das Hinterland ist dürr besiedelt und relativ trocken. Das Meer allerdings bietet Korallen und Fische und man kann sogar direkt vom Strand aus schnorcheln. Nicht weit von der Küste entfernt, bei Tirtagangga, gibt es Reisfelder und grüne Hänge. Die Gegend lädt zu Spaziergängen ein.

F M

16. Tag: Amed

Für heute steht nichts Festes auf unserem Programm. Wir können schnorcheln, spazieren gehen oder einfach nur die schöne Umgebung und unsere letzten Momente auf Bali genießen.

F

17. Tag: Amed - Flug Denpasar - Frankfurt

Heute nehmen wir Abschied von Bali und fliegen von Denpasar zurück nach Deutschland.

F

18. Tag: Ankunft in Frankfurt

Buchungsanfrage

Als Privatreise