Kuba Rundreise

Kuba Real

Während der 17-tägigen Reise durchqueren wir die gesamte Insel von der Westprovinz Pinar del Río bis in den touristisch weniger bekannten »Wilden Osten« der Sierra Maestra. Wir lernen mit Havanna, Trinidad und Santiago Kubas schönste und bedeutendste Städte kennen und lassen uns von der Lebensfreude der Kubaner anstecken. Kuba ist Musik! Wir lassen uns mitreißen von Salsa und Son. Der Geist der Revolution, Zigarren und Rum werden unsere Begleiter sein.

Unsere Highlights:

  • Havanna – Kulturhauptstadt der Karibik mit morbidem Charme
  • Einblick in neue Wirtschaftszweige
  • Faszinierende Kolonialstädte
  • Begegnungen mit Kubanern
  • Besichtigung von Sozial- und Kunstprojekten
  • Unterbringung teils in Casa Particulares

Reiseverlauf (Kurzübersicht)

1. Tag Flug Frankfurt - Havanna
2. Tag Havanna
3. Tag Havanna
4. Tag Havanna - Pinar del Río - Viñales
5. Tag Viñales
6. Tag Viñales - Las Terrazas
7. Tag Las Terrazas - Cienfuegos - Trinidad
8. Tag Topes de Collantes - Playa Ancón
9. Tag Trinidad - Camagüey
10. Tag Camagüey - Bayamo - Sierra Maestra
11. Tag Sierra Maestra - Santiago de Cuba
12. Tag Santiago de Cuba
13. Tag Santiago - Gibara
14. Tag Gibara - Guardalavaca
15. Tag Guardalavaca
16. Tag Flug Holguín - Frankfurt
17. Tag Ankunft in Frankfurt

Reiseroute

1. Tag: Flug Frankfurt - Havanna

Es geht los von Frankfurt oder (gegen Aufpreis) von anderen Abflughäfen und wir erreichen Kuba am frühen Abend. Am Internationalen Flughafen Jose Martí von Havanna werden Sie von Ihrer deutschsprachigen kubanischen Reiseleitung in Empfang genommen. Fahrt ins Zentrum von Havanna, wo Sie für 3 Nächte Ihr Hotel beziehen.

2. Tag: Havanna

Nach dem Frühstück werden wir von unserem Reiseleiter um 09:00 Uhr in der Hotellobby abgeholt.

Am Vormittag erwartet Sie ein ausführlicher Stadtspaziergang durch die faszinierende Karibikmetropole. Entlang des Prado und des Malecóns zum Castillo de la Real Fuerza. Von hier aus geht es über die Plaza de la Catedral zum Ort der Stadtgründung El Templete an der Plaza de Armas.

Zu Fuß geht es weiter zum Hotel Ambos Mundos, wo Ernest Hemingways Meisterwerk »Wem die Stunde schlägt« entstand. Zusammen mit Ihrer Reiseleitung entdecken Sie die wichtigsten und zugleich kuriosesten Besonderheiten dieser so berühmten und berüchtigten Stadt. In den vielen kleinen Gassen können Sie immer wieder den morbiden Charme dieser einstigen Perle der Karibik spüren. Mittagessen in einem Paladar.

F M

3. Tag: Havanna

Heute lernen Sie Havanna abseits der touristischen Sehenswürdigkeiten kennen: Bei einem „Projektbesuch von Kuba Hilfe e.V.“ werden Sie erleben, wie sich der gemeinnützige Verein für die lokale Bevölkerung einsetzt. In Eigeninitiative und mit viel Leidenschaft sorgt diese Organisation für die Verbesserung der Lebensverhältnisse im Stadtteil Párraga, in dem sehr viele Arbeiter mit schwachem Einkommen und alleinstehende Frauen mit Kindern leben. Der von avenTOURa ins Leben gerufene Hilfsverein avenTOURa Provida e.V. finanziert hier aktuell den Ausbau einer Kindertagesstätte.

Im Anschluss starten Sie Ihre Besichtigungsfahrt mit Oldtimern aus den 50er Jahren durch die neueren Stadtteile Havannas: Vedado und Miramar. Sie besuchen u. a. den berühmten Kolumbus-Friedhof (Cemeterio de Cristóbal Colón) und den Revolutionsplatz “Plaza de la Revolución” im prachtvollen Stadtteil Vedado.

Weiter geht es in das Diplomaten- und Villenviertel Miramar, in welchem unzählige Villen und Botschaften dominieren. Vorbei an der berühmten Universität von Havanna und entlang der bekanntesten Uferpromenade Kubas, dem Malecón, erreichen Sie am frühen Abend Ihr Hotel in der Altstadt von Havanna.

F

4. Tag: Havanna - Pinar del Río - Viñales

Auf Ihrem Weg gen Westen entlang der sogenannten Tabakroute legen Sie in der Provinzhauptstadt Pinar del Rio einen Halt ein und besuchen eine Humidor-Manufaktur, wo Sie die Herstellung dieser aus nächster Nähe sehen werden. Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie Viñales, wo Sie am Aussichtspunkt „Los Jazmines“ anhalten, denn von hier bietet sich Ihnen ein herrlicher Panoramablick auf das Tal von Viñales. Im Anschluss spazieren Sie mit Ihrer Reiseleitung durch den Ort und beziehen Ihre Zimmer.

F A

5. Tag: Viñales

Nach dem Frühstück starten Sie mit einer schönen Wanderung (festes Schuhwerk, keine Wanderschuhe nötig, einfacherer Schwierigkeitsgrad) durch die landschaftlich sehr reizvolle Region des Viñales Tals.
Je nach Jahreszeit können Sie die Techniken der Bepflanzung, Ernte oder Trocknung des Tabaks aus nächster Nähe kennen lernen (die Felder werden von ca. Januar bis März bestellt). Dauer circa 2-3 Stunden.

Anschließend erwartet Sie ein landestypisches Mittagessen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine geführte Exkursion durch den Höhlenkomplex von Santo Tomás, dem zweitgrößten Lateinamerikas (bitte unbedingt Schuhe mit gutem rutschfesten Profil mitnehmen / teilweise sehr steile und rutschige Abschnitte; 1. Teilabschnitt sehr steil und bei Regen sehr rutschig.).

Am Abend empfehlen wir fakultativ die Plaza Viñales, hier können Sie im Kulturzentrum Polo Montañez den Klängen von jungen kubanischen Talenten lauschen.

F M

6. Tag: Viñales - Las Terrazas

Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von Viñales und starten Ihre Fahrt nach Las Terrazas. Fahrtzeit circa 2  Std.

Bei einem Spaziergang durch Las Terrazas erklärt Ihnen die Reiseleitung, welche Maßnahmen in der Gemeinde in den letzten Jahren getroffen worden sind, um getreu der Prinzipien der Nachhaltigkeitden Tourismus einerseits zu stärken und gleichzeitig den Schutz der Natur als oberstes Ziel zu bewahren.

Zum Abschluss genießen Sie in dem kleinen Café “Cafe de Maria” eine köstliche Kaffeespezialität “a lo cubano”.

F M

7. Tag: Las Terrazas - Cienfuegos - Trinidad

Sie fahren am Morgen Richtung Osten nach Cienfuegos, der sogenannten „Perle des Südens”. Nach Ankunft besichtigen Sie diese Stadt, die früher als verrufenes Seeräubernest galt und heute eine wichtige Industrie- und Hafenstadt ist.

Sie liegt in einer imposanten Bucht und wird geprägt durch ihre herrschaftlichen Bauten aus dem 17. Jahrhundert. Bei einem Rundgang über den Hauptplatz Parque Martí mit französischer Kolonialarchitektur erhalten Sie einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten des historischen Zentrums. Außerdem besichtigen Sie das bekannte Theater Terry (Eintritt inkl.), das Caruso und Sara Bernhardt als Bühne diente. Besuch des Palacio de Valle auf der Halbinsel Punta Gorda, einer im maurischen Stil errichteten wunderschönen alten Villa.

Im Anschluss Weiterfahrt nach Trinidad. Trinidad gilt als eine der schönsten Städte Kubas (UNESCO Weltkulturerbe). Sie unternehmen einen Besichtigungsbummel durch das koloniale, leicht verträumt wirkende Städtchen, bei dem Sie unter anderem die Iglesia de la Santísima, die Plaza Mayor mit seinen prächtigen Herrenhäusern der Zuckerbarone und eines der interessanten Museen über die Stadtgeschichte kennen lernen werden. Für das Abendprogramm bietet Trinidad mehrere Bars, in denen die Sonero-Gruppen eine Atmosphäre ganz im Stile des Buena Vista Social Club erzeugen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps für tolle Paladare und Ausgehmöglichkeiten in der Stadt!

Fahrtzeit circa 5 Stunden – 410km.

Übernachtung im Casa Particular / Privatunterkunft (Trinidad)

F A

8. Tag: Topes de Collantes - Playa Ancón

Wir fahren hoch hinauf in die Sierra de Escambray zum Naturpark Topes de Collantes. Hier betreibt avenTOURa zusammen mit seinem kubanischen Partner ein Projekt zur Wiederaufforstung ehemals gerodeter Waldgebiete. Ein Förster erklärt die ökologische Bedeutung dieses Vorhabens. Jeder der will, kann selbst zur Schaufel greifen und sein eigenes Bäumchen pflanzen. Anschliessend rustikales Mittagessen in den Bergen.

Am Nachmittag gibt es heute eine kleine Auszeit am herrlichen, nahegelegenen Karibikstrand – der Playa Ancón.

(Zeitlich nicht immer durchführbar, insbesondere in den Wintermonaten, da es schon gegen 18 Uhr dunkel ist.)

Fahrtzeit circa 1,5 Stunden – 60km.

Übernachtung im Casa Particular / Privatunterkunft (Trinidad)

F M

9. Tag: Trinidad - Camagüey

Längere Fahrt von Trinidad via Sancti Spíritus nach Camagüey. Durch das berühmte Tal der Zuckerrohrmühlen halten wir am Aussichtspunkt Mirador de San Luis für einen Panoramablick über das Valle de los Ingenios und besichtigen den ehemaligen Sklaventurm Torre Iznaga. Von dort aus haben Sie einen schönen Ausblick über das Valle de los Ingenios und danach weiter durch die grüne Zuckerrohrebene Kubas nach Sancti Spíritus. Sie unternehmen eine Besichtigung des erstaunlich gut erhaltenen kolonialen Stadtkerns und setzen dann die Reise nach Camagüey fort.

Am Nachmittag erreichen Sie Camagüey, wo Sie die hübsche und kulturell reich ausgestatteteProvinzhauptstadt bei einem Spaziergang näher kennenlernen.Gemeinsames Abendessen in einem Restaurant.

Fahrtzeit circa 4 Std. – 260km.

Übernachtung im Casa Particular / Privatunterkunft (Camagüey)

F A

10. Tag: Camagüey - Bayamo - Sierra Maestra

Nach dem Frühstück besuchen Sie das von avenTOURa unterstützte KulturprojektCamaquito. Ein Mitarbeiter des Förderprojektes wird Ihnen eine kurze Vorstellung über die Hilfsmaßnahmen geben, die von avenTOURa und der Schweizer Kinderhilfsorganisation Camaquito in den letzten Jahren unternommen wurden und aktuell durchgeführt werden.

Danach geht es weiter in die Ostprovinz Granma nach Bayamo. Bei der Besichtigung der zweitältesten Stadt Kubas begegnet Ihnen die Geschichte des hier begonnenen Unabhängigkeitskrieges auf Schritt und Tritt. Am frühen Abend beziehen Sie Ihr mitten in der Sierra Maestra gelegenes Hotel.

Bei einem gemeinsamen Abendessen im Hotel können Sie die Eindrücke des Tages noch ein wenig auf sich wirken lassen.

Fahrtzeit circa 4 Std. – 290km.

F A

11. Tag: Sierra Maestra - Santiago de Cuba

Den Vormittag nutzen Sie für eine ca. 3 stündige Wanderung in die Natur. (Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel; festes Schuhwerk empfohlen, aber keine Wanderschuhe). Ihr kompetenter lokaler Reiseführer bringt Ihnen die lokale Fauna und Flora während dieser Tour näher und Sie erhalten einen Einblick in die hier noch sehr allgegenwärtige Revolutionsgeschichte Kubas.

Nach dem Mittagessen im Hotel geht es in gemütlicher Fahrt nach Santiago, die zweitgrößten Stadt der Insel. Auf dem Weg besuchen Sie kurz die landesweit als Pilgerstätte bekannte Basílica del Cobre, deren Schutzpatronin Hemingway gar seinen Nobelpreis widmete.

Fahrtzeit circa 2 Std. – 100km.

F M A

12. Tag: Santiago de Cuba

Dieser Tag ist nur für die Erkundung von Santiago de Cuba, der heimlichen Hauptstadt der Musik und des Karnevals, bestimmt. Sie besuchen die Moncada- Kaserne, bei deren Überfall die Revolution vor 50 Jahren eingeleitet wurde. Beim Parque Céspedez sehen Sie die Casa Diego de Velazquez, das älteste Haus Kubas. Vom Balkon des benachbarten Rathauses verkündete 1959 Fidel Castro den Sieg der Revolution.

Zusammen mit Ihrer Reiseleitung spazieren Sie durch die Innenstadt von Santiago und erfahren viel über deren bewegende Geschichte. Zum Ausklang des Tages erleben Sie die herrliche Abendstimmung auf der berühmten Festung „Castillo del Morro“. Von hier haben Sie einen wunderbaren Ausblick über das Meer und die Bucht von Santiago de Cuba. Je nach Ankunfts- und Jahreszeit genießen Sie einen wunderbaren Sonnenuntergang über dem Meer. Warum Santiago als heißestes Pflaster der kubanischen Rhythmen gilt, können Sie am Abend bei einem Besuch eines beliebten Tanzlokals erleben. (fakultativ)

F

13. Tag: Santiago - Gibara

Fahrt nach Holguín und Stadtbesichtigung der „Stadt der Parks“. Danach weiter in die gemütliche Kleinstadt Gibara. Für eine lange Zeit war sie der wichtigste Zugang zum Meer an der gesamten Nordküste der östlichen Provinzen und entwickelte sich dadurch zu einem wohlhabenden Bezirk. In dieser Stadt am Meer, die sich als “weiße Stadt” (Villa Blanca) identifiziert, ist zurzeit die bemerkenswerteste Kolonialarchitektur der Provinz Holguín erhalten.

Fahrtzeit circa 3 Std. – 170km.

F

14. Tag: Gibara - Guardalavaca

Die ersten Sonnenstrahlen Kubas wecken uns am Morgen. Den Tag beginnen wir in Begleitung unseres Reiseleiters mit einem kleinen Spaziergang durch die Gassen Gibaras.

Im Anschluss Fahrt an die schöne Meeresbucht der Playa Pesquero und Unterbringung in einem komfortablen Badehotel.

Fahrtzeit circa 1,5 Std. – 60km.

F M A

15. Tag: Guardalavaca

Entspannen Sie am breiten Sandstrand und lassen Sie Ihre vielseitigen Erlebnisse der Rundreise Revue passieren. Alternativ können Sie die Freizeit für optionale Exkursionen nutzen, beispielsweise eine erlebnisreiche Katamaranfahrt nach Cayo Saetía oder ein Ausflug nach Holguín und Umgebung. Das Hotel bietet Ihnen auch ein vielseitiges Sport- und Erholungsprogramm.

F M A

16. Tag: Flug Holguín - Frankfurt

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gegen Nachmittag (je nach Abflugzeit) Transfer zum Flughafen von Holguín (ca. 1,5 Std.) und Rückflug nach Europa.

Alternativ: Beginn Ihres optionalen – individuell erstellten – Verlängerungsprogramms.

Fahrtzeit circa 1,5 Std. – 60km.

F M

17. Tag: Ankunft in Frankfurt

Ankunft in der Heimat. Die eindrucksvollen und einmaligen Erlebnisse Ihrer Kubareise werden Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben.

 

*die genannten Hotels sind vorbehaltlich Verfügbarkeit angegeben. Es sind Hotels der Landeskategorie 3* und 4*, sowie Privatunterkünfte als Casas Particulares gekennzeichnet.

 

Buchungsanfrage