Baltikum Rundreise

Das Baltikum - klassisch, kulturell und kulinarisch

Auf dieser klassischen Rundreise durch das Baltikum erleben Sie die Highlights der noch wenig bekannten Länder im Nordosten Europas: die Altstädte von Vilnius, Riga und Talinn, den Nationalpark Kurischen Nehrung, das Schloss Rundale und den Berg der Kreuze. Regionale Spezialitäten und traditionelle Getränke gehören ebenfalls zum Programm. Lernen Sie die baltischen Staaten mit uns kennen.

Unsere Highlights:

  • UNESCO Weltkulturerbe: Altstädte von Vilnius, Riga, Tallinn
  • Wasserburg Trakai
  • Nationalpark Kurische Nehrung mit großer Düne
  • Berg der Kreuze
  • Kulinarische Show mit litauischen Spezialitäten
  • Rigaer Bauernmarkt mit Verkostung
  • Gauja Nationalpark mit der Ritterburg Turaida
  • lettisches Mittagessen auf einem Bio-Bauernhof
  • Mittelalterliche Gassen und Türme in Tallinn

Reiseverlauf (Kurzübersicht)

1. TagDo.Flug Frankfurt - Vilnius
2. TagFr.Vilnius
3. TagSa.Vilnius - Trakai - Kaunas
4. TagSo.Kaunas - Nida
5. TagMo.Nida - Klaipeda - Siauliai - Riga
6. TagDi.Riga
7. TagMi.Riga - NP Gauja - Tallinn
8. TagDo.Tallinn
9. TagFr.Tallinn
10. TagSa.Flug Tallinn - Frankfurt

Reiseroute

1. Tag: Do., Flug Frankfurt - Vilnius

Wir beginnen unsere Reise in Deutschland und fliegen nach Vilnius. Bereits im Anflug erleben wir einen fantastischen Blick auf eine der schönsten Landschaften Europas – die Kurische Nehrung. Wir werden voraussichtlich am frühen Abend in Vilnius landen und es besteht noch die Möglichkeit, einen ersten Eindruck von der Schönheit der europäischen Kulturhauptstadt 2009 zu gewinnen.

 

2. Tag: Fr., Vilnius

Der heutige Tag steht uns zur freien Erkundung der Stadt zu Verfügung. Am Abend findet ein Abendessen im Hotel statt. Dabei wird auch das Reiseprogramm vorgestellt. Als Willkommenstrunk lernen wir das traditionelle Getränk “999” kennen, das aus 27 natürlichen pflanzlichen Bestandteilen besteht und mit der heidnischen Mythologie Litauens verbunden ist.

F A

3. Tag: Sa., Vilnius - Trakai - Kaunas

Nach dem Frühstück geht es auf eine Stadtrundfahrt durch das barocke Vilnius. Der historische Stadtkern besteht aus einem Labyrinth von schmalen, krummen Gassen und wurde 1994 zum UNESCO Weltkulturerbe. Wir bestaunen die filigrane Anna Kirche und die griechisch anmutenden Stanislaw Kathedrale mit ihrem charakteristischem Glockenturm. Auch erklimmen wir die Gediminas Burg und genießen die grandiose Aussicht über die Stadt. Die riesige mit mehreren Höfen ist eine der ältesten in Osteuropa. Nicht fehlen darf ein Abstecher in die “unabhängige Republik” Uzopis und die Peter-und-Paul Kirche wird uns in Erstaunen versetzen. Leinen gibt es hier überall und wir erfahren in einer Leinen-Manufaktur mehr über die Verarbeitung. Am Mittag geht es weiter nach Trakai, eine Inselstadt, die für ihre imposante gotische Wasserburg berühmt ist, die inmitten einer wunderschönen Seenlandschaft liegt. Die Reise führt uns dann weiter nach Kaunas. Bei einem Abendessen lernen wir Nationalgerichte kennen und wohnen einer kulinarischen Show bei. Litauische Spezialitäten sind z.B. sommerliche Rote-Bete-Suppe und gefüllte Kartoffelklöße, genannt “Cepelinai”. (ca. 120 km)

 

 

F A

4. Tag: So., Kaunas - Nida

Am Vormittag unternehmen wir einen Altstadtrundgang durch Kaunas, der zweitgrößten Stadt des Landes. Die berühmteste Sehenswürdigkeit ist sicher der “weiße Schwan” – das Rathaus von Kaunas. Aber auch das Donner-Haus ist etwas besonderes. Bummeln Sie entlang der Fußgängerzone, hier gibt es viele Cafes und Restaurants für einen kleinen Mittagssnack. Danach geht es weiter Richtung Ostsee, wo wir mit der Fähre auf die Kurische Nehrung übersetzen. Auch der Nationalpark Kurische Nehrung steht auf der UNESCO-Liste. Natürlich besteigen wir die große Düne und genießen die herrliche Aussicht über das meistens ruhige Haff. Wir beziehen unser Hotel und besichtigen im kleinen romantischen Fischerdorf Nida unter anderem das Thomas-Mann-Haus. Der Nobelpreisträger verbrachte mehrere Sommer hier und wir werden verstehen warum. Das Abendessen findet in einem landestypischen Restaurant mit frischem Fisch, dem traditionellen Gericht der kurischen Nehrung, statt.  (ca. 260 km)

 

 

F A

5. Tag: Mo., Nida - Klaipeda - Siauliai - Riga

Wir setzen heute mit der Fähre zum Festland über und erkunden anschließend bei einem Altstadtrundgang Klaipeda. Die historische Altstadt glänzt mit ihrer beeindruckenden Fachwerkarchitektur. Wir besichtigen den Simon-Dach-Brunnen mit der “Ännchen-von-Tharau-Figur”. Auf dem Weg nach Riga halten wir am “Berg der Kreuze”, einer einmaligen Pilgerstätte mit Tausenden von Kreuzen in allen denkbaren Variationen. Am Abend erreichen wir schließlich Riga, die Hauptstadt Lettlands und beziehen unser Hotel.  (ca. 360 km)

 

F A

6. Tag: Di. , Riga

Am Vormittag steht zunächst eine Stadtführung durch Riga auf dem Programm. Die baltische Metropole und Hansestadt beeindruckt durch die mittelalterliche Altstadt und imposante Jugendstilviertel. Wir sehen prunkvolle Patrizierhäuser, mächtige Stadtkirchen, fragen uns, warum da eine Katze auf dem Dach ist, und wer denn die “drei Brüder” sind. Unsere Reiseleitung zeigt uns auch das Schwedentor und den Pulverturm, die große und kleine Gilde und natürlich das alles überstrahlende Schwarzhäupterhaus. Anschließend besuchen wir den größten Bauernmarkt Lettlands, den sogenannten “Bauch Rigas”, wo wir auch zu Mittag essen. Zu den leckeren lettischen Spezialitäten verkosten wir Schwarzen Rigaer Balsam, ein bittersüsser Kräuterlikör, dessen Rezept ein Rigaer Apotheker Mitte des 18. Jh. erfand. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Sie können z. B. eine optionale Bootsfahrt (gegen Aufpreis) auf den Kanälen der Altstadt unternehmen und Riga so aus einer anderen Perspektive erleben. Auch bietet sich die Möglichkeit, einen Ausflug nach Jurmala zu unternehmen. Der Badeort liegt am Rigaer Meeresbusen nur 25 Km von Riga entfernt. Lange Sandstrände, elegante Wohnsitze, eingebettet in duftende Nadelwälder; all dies macht Jurmala zur “Riviera der Ostsee”.

F M

7. Tag: Mi., Riga - NP Gauja - Tallinn

Nach dem Frühstück geht es zum Gauja Nationalpark. Dieser befindet sich im grandiosen Flusstal der Gauja, des zweitgrößten Flusses des Landes. Den für die baltischen Verhältnisse steilen Abhängen verdankt das Gebiet auch seinen Namen “Livländische Schweiz”. Ein besonderes Juwel ist die im 13. Jh. errichtete Bischofsburg Turaida. Natürlich besuchen wir auch die berühmte Gutmannshöhle und hören die Legende von der “Rose von Turaida”. Anschließend essen wir zünftig zu Mittag auf einem traditionellen lettischen Bio-Bauernhof. Die Reise führt uns dann weiter nach Tallinn. Am Abend können wir die Stadt mit ihren zahlreichen Cafés und Restaurants ein erstes Mal erkunden. (ca. 350 km)

 

 

F M

8. Tag: Do., Tallinn

Nach dem Frühstück machen wir eine Stadtführung in Tallinn. Das historische Zentrum Tallinns, ehemals Reval, konnte sein
mittelalterliches Gesicht unverändert erhalten und ist eine Perle von kulturhistorischem Rang. Die Stadt gehört zum UNESCO Weltkulturerbe Nordeuropas und verzaubert mit gotischen Turmspitzen, kurvigen Kopfsteinstraßen und einer bezaubernden Architektur. Die Kathrinengilde ist heute das Künstlerviertel und wir können den Designer bei der Arbeit zusehen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Bummeln Sie durch die malerischen Gassen oder klettern Sie auf einen der Kirchtürme, um eine herrliche Aussicht zu genießen. Auch haben Sie die Möglichkeit, das Marzipanmuseum mit Kaffee/Tee und handgemachten Süßigkeiten zu erkunden. In diesem historischen Museumsladen erfährt man alles über Tallinns Affäre mit dem Marzipan und sieht interessante Marzipankreationen, hm lecker. Oder Sie fahren mit der Straßenbahn in den Stadtteil Kadriorg. Hier ließ Zar Peter ein prächtiges kleines Schloss bauen und gleich dahinter befindet sich die KUMU, eins der größten Museen für moderne Kunst in Nordeuropa. Am Abend gibt es ein Abschiedsabendessen in einem landestypischen Restaurant. Sie sollten unbedingt den berühmten Likör Vana Tallinn probieren!

 

F A

9. Tag: Fr. , Tallinn

Der heutige Tag steht uns noch einmal zur freien Verfügung, um das schöne Tallinn zu erkunden. Es bietet sich die Möglichkeit, einen Ausflug in die estnische Volkskultur zu unternehmen: Sie können das Freilichtmuseum „Rocca al Mare“ besichtigen oder Sie schlendern noch einmal ganz gemütlich durch die alten Gassen und lassen das Leben auf sich wirken. Zahlreiche Museen und Kirchen laden ebenfalls zum Besuch ein. Außerdem kann man auch einen Tagesausflug mit der Fähre nach Helsinki unternehmen.

 

F

10. Tag: Sa. , Flug Tallinn - Frankfurt

Nach vielen bewegenden Erlebnissen nehmen wir Abschied vom Baltikum und kommen voraussichtlich am frühen Abend in Frankfurt an. Und eine aufregende und erlebnisreiche Reise geht zu Ende.

F

Buchungsanfrage