Papua-Neuguinea

Eine Reise ans andere Ende der Welt

Papua-Neuguinea – eines der abgelegensten Länder der Welt, das Abenteuer verspricht. Es ist ein Land für Entdecker, die spannende Kultur, beeindruckende Natur, mystische Riten und das ursprüngliche Leben kennenlernen möchten. Die meisten Teile des Landes sind völlig unberührt. Der Dschungel ist dicht, die Ureinwohner gehen noch mit Speeren auf die Jagd und leben in Hütten aus Palmblättern. Auf unserer Reise erkunden wir das Land mit erfahrenen örtlichen Guides – fast schon eine Expedition – doch genau das macht die Faszination dieses Landes aus.

Bilderkombination: Paddeln im Sepik RIver bei Sonnenuntergang, Schnorcheln im Ozean vor Madang

Unsere Highlights:

  • Sightseeing in Singapur
  • Kanu-Safaris
  • Sing Sing in einigen Dörfern
  • Schnorcheln in türkisblauem Wasser auf Pig Island
  • Traditioneller Ghost-Dance
  • Highlight-Tour in der Hauptstadt Port Moresby
  • Tropische Insel Duke of York Island (Verlängerung)

Reiseverlauf (Kurzübersicht)

1. Tag Sa. Flug Deutschland - Singapur
2. Tag So. Singapur
3. Tag Mo. Singapur - Flug Port Moresby
4. Tag Di. Ankunft Port Moresby - Wewak
5. Tag Mi. Wewak - Pagwi
6. Tag Do. Pagwi - Wagu Nationalpark
7. Tag Fr. Wagu Nationalpark - Ambunti
8. Tag Sa. Ambunti - Pagwi - Maprik - Wewak
9. Tag So. Flug Wewak - Madang
10. Tag Mo. Ausflug Siar Island und Pig Island
11. Tag Di. Madang - Goroka
12. Tag Mi. Mount Gurupoka
13. Tag Do. Asaro Mudman Village und Chimbu Village Culture Tour
14. Tag Fr. Flug Goroka - Port Moresby
15. Tag Sa. Flug Port Moresby - Deutschland
16. Tag So. Ankunft in Deutschland
Optionale Verlängerung: 4 Tage auf der Insel New Britain
14. Tag Fr. Flug Goroka - Rabaul
15. Tag Sa. Duke of York Island
16. Tag So. Vulkan Tour
17. Tag Mo. Flug Rabaul - Port Moresby - Deutschland
18. Tag Di. Ankunft in Deutschland

Reiseroute

1. Tag: Sa., Flug Deutschland - Singapur

Unsere Reise startet mit der individuellen Anreise nach Frankfurt. Dort beginnt abends der gemeinsame Nachtflug nach Singapur.

2. Tag: So., Singapur

Am Nachmittag landen wir in der dynamischen Metropole Singapur und werden zu unserem Hotel gebracht, wo wir die ersten Eindrücke einer der meistbesuchtesten Städte der Welt auf uns wirken lassen. Nirgends geht es kontrastreicher und bunter zu als in dieser wegen ihrer Gegensätze so reizvollen Metropole. Futuristische Wolkenkratzer, glitzernde Shoppingmalls, spannendes Entertainment-Programm und chaotische Straßenhändler: Singapur ist ein Schmelztiegel für Erlebnishungrige. Vielleicht gehen Sie heute Abend gleich ins berühmte Raffles Hotel, um auf den Beginn Ihrer Reise mit einem Singapore Sling anzustoßen.

3. Tag: Mo., Singapur - Flug Port Moresby

Gleich nach dem Frühstück starten wir mit einem Hop-On & Off-Bus eine Sightseeing-Tour durch Singapur und lernen die Stadt so besser kennen. Wir haben die Möglichkeit unter Anderem,  das Nationalmuseum, Chinatown oder Little India zu besuchen. Der Botanische Garten in Singapur ist ebenfalls ein Highlight. Dort befindet sich auch der größte Orchideengarten der Welt. Am Nachmittag erfolgt dann der Transfer zum Flughafen und wir fliegen per Nachtflug nach Papua-Neuguinea.

F

4. Tag: Di., Ankunft Port Moresby - Wewak

Am frühen Morgen erreichen wir Port Moresby, die Hauptstadt von Papua-Neuguinea. Von hier aus fliegen wir weiter nach Wewak, in den Norden der Insel. Dieser Flug dauert lediglich ca. eine Stunde und der Rest des Tages steht uns deshalb zur freien Verfügung. 1945, während des zweiten Weltkrieges, haben hier, am Cape Wom, die Japaner vor der australischen Armee kapituliert. Heute ist Wewak als Hafenstadt sehr wichtig für das Land und spielt eine große Rolle für den Außenhandel der gesamten Provinz East Sepik.

5. Tag: Mi., Wewak - Pagwi

Heute fahren wir über Land nach Pagwi. Hier starten wir zu einer spannenden Kanu-Safari in einem motorisierten Einbaum. Der Sepik River, den wir erkunden, ist der längste Fluss Papua-Neuguineas und eines der größten Flussnetze der Welt. Wie eine lange braune Schlange windet er sich durch das Dschungeldickicht im Norden der Insel und mündet dann in den Pazifik.

F M A

6. Tag: Do., Pagwi - Wagu Nationalpark

Mit einem Einbaum geht es heute flussaufwärts zu einigen kleinen Dörfern. Die Häuser stehen hier auf Stelzen, da der Wasserstand während der Regenzeit stark variieren kann. In einem der Dörfer wird ein Sing Sing stattfinden, ein traditionelles Sing- und Tanzfest. Fasziniert können wir die Dorfbewohner mit ihren aufwendig gearbeiteten Röcken, Schmuck, Perücken, Masken und der Gesichtsbemalung beobachten. Die Art ihrer Kleidung repräsentiert meist ihre uralte Geschichte. Im Anschluss fahren wir weiter zur Wasui Lagune und zum Wagu Lake. Hier gibt es große Schutzgebiete, die einen der fünf größten Regenwälder der Welt vor der Zerstörung, beispielsweise durch Abholzung, schützen sollen. Hier sind eine große Vielzahl von Nashornvögeln, Kasuaren, Krontauben, Paradiesvögeln und vielen anderen Tieren und Vögeln beheimatet.

F M A

7. Tag: Fr., Wagu Nationalpark - Ambunti

Wir fahren auf dem Sepik River weiter in Richtung Ambunti. Bereits früh am Morgen machen wir einen Ausflug in den Regenwald, um die einheimische Vogelwelt zu beobachten. Anschließend statten wir einigen Dörfern, wie Wasabuk, Meno und Tonginmjam einen Besuch ab. Auch hier bietet sich uns noch einmal die Möglichkeit, einem Sing Sing beizuwohnen.

F M A

8. Tag: Sa., Ambunti - Pagwi - Maprik - Wewak

Heute fahren wir auf dem Sepik River wieder nach Pagwi zurück und dann weiter über Land nach Maprik. Dort besuchen wir eine Mini-Kulturshow. Auch diese bietet wieder einen tollen Einblick in die Kultur und Traditionen des Landes. Anschließend fahren wir zurück nach Wewak, wo wir den Abend entspannt im Hotel ausklingen lassen können.

F M

9. Tag: So., Flug Wewak - Madang

Am frühen Morgen fliegen wir etwa eine Stunde nach Madang. Dort werden wir ins Hotel gebracht und genießen ein gemeinsames Frühstück. Der Tag steht uns bis zum Nachmittag zur freien Verfügung. Madang entstammt der Zeit des deutschen Kolonialismus und am Nachmittag brechen wir zu einer Stadtbesichtigung auf. Unsere Tour führt uns unter anderem zum Coast Watchers Memorial, einem 30 Meter hohen Leuchtturm, und auch zum Madang Museum. Wir besuchen auch das südlich von der Stadt gelegene Naturschutzgebiet Balek Wildlife Sanctuary. Besonders sehenswert ist hier der Schwefelbach, der aus einer Kalksteinformation sprudelt. Er beherbergt viele Fische und Schildkröten, welche wir gut durch das kristallklare Wasser betrachten können.

F

10. Tag: Mo., Ausflug Siar Island und Pig Island

Heute unternehmen wir eine halbtägige Bootstour vom Hotelanleger zur Siar Island, wo wir zunächst eine kurze Wanderung über die Insel unternehmen. Danach geht es weiter zur Pig Island, wo sich die Gelegenheit zum Baden in türkisblauen Wasser bietet. Wer möchte, kann sogar zum Hotel zurück schnorcheln!
Am Nachmittag besuchen wir abermals einige Dörfer, unter anderem: Amele Village, Hobe, Suyao und Haya. Auch heute können wir einem Sing Sing beiwohnen. Da in Papua-Neuguinea etwa 1.000 verschiedene Stämme mit jeweils eigener Kultur leben, können wir beobachten, dass sich die Tracht von der der Bewohner der Sepik-Region unterscheidet.

F

11. Tag: Di., Madang - Goroka

Auf unserer Fahrt nach Goroka können wir eine spektakuläre Aussicht auf die Berglandschaft der Region genießen. Die Fahrt über die kurvenreiche Straße dauert ca. 7-8 Stunden. Unterwegs legen wir einen Stopp am Yonki Dam, der sehr wichtig für das Land ist, ein. Während der langen Fahrt können wir uns an unserer Lunchbox stärken.

F M

12. Tag: Mi., Mount Gurupoka

Nach dem Frühstück starten wir eine leichte Wanderung auf den Mount Gurupoka. Vorbei am Kaukau Garden, einem Süßkartoffel-Anbau, geht es zum Gipfel, wo uns ein atemberaubender Ausblick erwartet. Wir machen einen Abstecher zu einer alten Grotte und besuchen eine Darbietung mit traditionellem Ghost Dance. Am Nachmittag unternehmen wir eine Tour durch Goroka, wo wir unter anderem den Markt, eine Kaffee-Fabrik und das JK McCarthy Museum besichtigen.

F

13. Tag: Do., Asaro Mudman Village und Chimbu Village Culture Tour

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zu einer Asaro Mudman Village Tour. Wir besichtigen das Dorf und erleben eine Mudman-Darbietung. Diese zeigt den Ablauf eines Kampfes zwischen zwei verfeindeten Stämmen: Im Schlamm des Asaro-Flusses verstecken sich die Dorfbewohner vor den Angreifern. Da die Dorfbewohner danach komplett mit Schlamm bedeckt waren, dachten die Angreifer, sie würden von Geistern für den Überfall bestraft werden. Nach dieser interessanten Vorführung und einem traditionellen Mittagessen werden wir bei einer Chimbu Village Culture Experience Tour unter anderem der typischen Gesichtsbemalungen und der sog. Bilum-Technik nähergebracht.

F M

14. Tag: Fr., Flug Goroka - Port Moresby

Etwa eine Stunde lang fliegen wir heute zurück nach Port Moresby. Nach der Landung nehmen wir an einer Highlight Tour teil und besuchen unter anderem das Nationalmuseum und den Adventure Park. Hier können wir sowohl Paradiesvögel, Salzwasserkrokodile, Baumkängurus als auch viele weitere Tiere entdecken. Wir übernachten heute noch ein letztes Mal in Port Moresby und verabschieden uns von dem abgelgenem Land. (Alternativ beginnt heute die optionale Verlängerung in New Britain)

F

15. Tag: Sa., Flug Port Moresby - Deutschland

Nach dem Frühstück werden wir zum Flughafen gebracht. Mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck fliegen wir über Singapur zurück nach Deutschland.

F

16. Tag: So., Ankunft in Deutschland

Am Morgen kommen wir in Deutschland an und fahren individuell zurück nach Hause.

: Optionale Verlängerung: 4 Tage auf der Insel New Britain

14. Tag: Fr., Flug Goroka - Rabaul

Bei Buchung der Verlängerung fliegen wir von Goroka über Port Moresby weiter auf die Insel Neubritannien, nach Rabaul. Die East New Britain Provinz ist ein tropisches Paradies und ein wichtiges historisches Zentrum. Die Stadt Rabaul ist eine der größten Inseln vor der Küste von Papua-Neuguineas und war die Hauptstadt von Deutsch-Neuguinea (Bismarck-Archipel), bis die britischen Truppen die Stadt während des Ersten Weltkrieges besetzten. Nach der Ankunft steht uns der restliche Tag in Kokopo zur freien Verfügung. Wir können faulenzen oder vielleicht schonmal die Gegend erkunden.

15. Tag: Sa. , Duke of York Island

Nach dem Frühstück brechen wir zu einer  Bootstour zur Duke of York Island auf. Nach einer kurzen Wanderung über die tropische Insel haben wir den restlichen Tag zur freien Verfügung und können mit Glück sogar Delfine beobachten!

F M

16. Tag: So., Vulkan Tour

Heute steht eine Vulkantour auf unserem Programm. Rabaul ist eine Insel mit zwei aktiven Vulkanen. Wir begeben uns zum Mt. Tavurvur und zum Vulcan Crater. Als die beiden Vulkane 1994 gemeinsam ausbrachen, wurde die Stadt Rabaul komplett unter Asche begraben. Zuletzt brach der Mt. Tavurvur 2006 aus und ist seitdem ununterbrochen aktiv. Aus diesem Grund bietet es sich an, am Fuße des Vulkans die sogenannten “foul eggs” zu probieren: Eier, die in vulkanischen heißen Quellen gekocht worden sind. Außerdem besuchen wir das Vulkanische Observatorium und den im Zweiten Weltkrieg von den Japanern zum Schutz ihrer Truppen erbauten U-Boot-Tunnel.

F

17. Tag: Mo., Flug Rabaul - Port Moresby - Deutschland

Früh am Morgen fliegen wir von Rabaul zurück nach Port Moresby. Unsere Highlight Tour startet und wir besuchen unter anderem das Nationalmuseum und den Adventure Park. Hier können wir sowohl Paradiesvögel, Salzwasserkrokodile, Baumkängurus als auch viele weitere Tiere entdecken. Am Nachmittag werden wir zum Flughafen gebracht und fliegen über Singapur zurück nach Deutschland.

F

18. Tag: Di., Ankunft in Deutschland

Morgens landen wir in Deutschland und treten die individuelle Heimreise an.

Fotos

Buchungsanfrage