Meghalaya & Bangladesch Expeditionsreise

Eine Reise ins "Land der Wolken"

Reisen in Meghalaya & Bangladesch bedeutet Reisen abseits der ausgetretenen Pfade. Wenige Touristen haben bislang den indischen Staat an der Grenze zu Bangladesch bereist. Meghalaya ist das Land der Berge und grünen Hügel, der reißenden Flüsse und Wasserfälle sowie der einzigartigen Baumwurzelbrücken! Ein Höhepunkt dieser Reise ist der Besuch des Wangala Festivals in den West Garo Hills. Hier erleben wir das Highlight des Festes mit seinen über 300 Tänzern. In Bangladesch erwandern wir uns die Schönheiten des Landes. Tiefgrüne Teeplantagen warten auf uns in Srimongal. In der Bergregion Banderban begegnen uns viele verschiedene Völkerstämme, während uns mit Dhaka eine Millionenmetropole erwartet.

Unsere Highlights:

  • Wangala Festival in den Garo Hills
  • Nonkalikaj Wasserfälle
  • Trekking zu den Baumwurzelbrücken
  • Das sauberste und schönste Dorf Indiens
  • Teeplantagen in Srimongal
  • Malerische Landschaften von Jaflong
  • Lowacheera Forest Reserve
  • Trekking zu den Bergvölkern in Bangladesch
  • Quirlige Hauptstadt Dhaka

Reiseverlauf (Kurzübersicht)

1. TagFlug Frankfurt - Guwahati
2. TagAnkunft in Guwahati
3. TagGuwahati - Tura
4. TagWangala Festival
5. TagTura - Sualkuchi - Guwahati
6. TagGuwahati - Shillong
7. TagShillong
8. TagShillong - Cherrapunjee
9. TagCherrapunjee
10. TagCherrapunjee Mawlynnong - Dawki - Sylhet
11. TagSylhet - Srimongal
12. TagSrimongal
13. TagSrimongal - Chittagong
14. TagChittagong - Ruma
15. TagRuma - Boga Lake
16. TagBoga Lake - Keokradong - Baklai Para
17. TagBaklai Para - Thanchi
18. TagThanchi - Chittagong
19. TagFlug Chittagong - Dhaka
20. TagFlug Dhaka - Frankfurt

Reiseroute

1. Tag: Flug Frankfurt - Guwahati

Heute beginnt unsere Reise mit dem Flug ab Frankfurt nach Guwahati.

2. Tag: Ankunft in Guwahati

Willkommen in Guwahati, der größten Stadt Assams. Nach einer Erfrischung und etwas Erholung im Hotel starten wir zu einer ersten Besichtigung. Wir erkunden die Stadt am Brahmaputra und besuchen den Kamakhya Tempel auf dem Nilachal Hill. Der Tempel wurde im 10. Jh. erbaut und von hier oben hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt.

A

3. Tag: Guwahati - Tura

Am Morgen starten wir nach Tura, in die Hauptstadt der West Garo Hills, und lassen uns auf der 6-stündigen Fahrt von der grünen bergigen Landschaft verzaubern. Tura liegt am Fuße des Tura Peaks, der bei freier Sicht einen wunderschönen Ausblick über die Garo Hills bietet. Nach unserer Ankunft machen wir uns auf eine erste Erkundungstour.

F M A

4. Tag: Wangala Festival

Heute genießen wir die wunderbare Atmosphäre des Wangala Festivals, das von den unterschiedlichen Stämmen der Garos gefeiert wird. Das Festival findet einmal im Jahr in Asanang statt, einem kleinen Dorf in der Nähe von Tura. Das Festival ist eine Art Erntedankfest, womit dem Fruchtbarkeitsgott für die Ernte gedankt wird. Es ist ein mehrtägiges Fest mit geselligem Essen, Trinken und Tanzen. Wir lassen uns von den Trommeltänzen und den farbenfrohen Kostümen beeindrucken, probieren die lokale Küche und lassen das Geschehen des Festivals auf uns wirken.

F M A

5. Tag: Tura - Sualkuchi - Guwahati

Wir machen uns auf den Rückweg nach Guwahati. Unterwegs besuchen wir das Dorf Sualkuchi, auch das textile Zentrum von Assam genannt, das weltweit für seine Webkunst bekannt ist. Hier erfahren wir mehr über die goldene Seide von Assam.

F M A

6. Tag: Guwahati - Shillong

Nach dem Frühstück starten wir zu unserer ca. 3-stündigen Fahrt nach Shillong, der Hauptstadt von Meghalaya, wo wir uns erstmal einen Überblick über den Nordosten Indiens mit seinen Seven Sister States und das Leben der unterschiedlichen Stämme und dessen Geschichte in dem modernen Don Bosco Museum verschaffen. In Shillong vermischen sich koloniale und zeitgenössische Elemente, die das Stadtbild prägen. Es gibt viele Geschichten um den Namen Shillong, die wir im Laufe unserer Reise in Erfahrung bringen werden! Am Nachmittag tauchen wir mehr in die Kultur der Khasis ein, indem wir ein traditionelles Wettspiel besuchen – das Bogenschießen. Hier hat jeder von uns die Möglichkeit, durch die Platzierung einer Wette an dem aufregenden Geschehen teilzunehmen!

F M A

7. Tag: Shillong

Heute Morgen besuchen wir den Bazar in Shillong, wo wir Gelegenheit haben, Typisches aus der Region zu erstehen. Weiter geht es zum Shillong Peak, der bei gutem Wetter eine wunderschöne Aussicht über Shillong bietet. Am Nachmittag verlassen wir die Stadt und erkunden den Mawphlang Sacred Forest, den heiligen Wald, der eine erstaunliche Vielfalt an Pflanzen, Bäumen, Orchideen und Schmetterlingen bietet.

F M A

8. Tag: Shillong - Cherrapunjee

Auf dem Weg nach Cherrapunjee statten wir dem Sohra Market einen ausgiebigen Besuch ab, wo wir am Marktgeschehen teilhaben und uns für unsere Trekkingtour am nächsten Tag mit Lebensmitteln eindecken können. Nach dem aufregenden Treiben auf dem Markt geht es weiter zu den Nonkalikai Wasserfällen, die je nach Regenfall immer einen unterschiedlichen Anblick bieten. Es gibt eine tragische Geschichte zu den Wasserfällen, die wir vor Ort in Erfahrung bringen werden. Unterwegs begegnen wir weiteren Wasserfällen und werden auch eine Höhlenbesichtigung unternehmen. Meghalaya beherbergt über 1.000 Höhlen, wovon viele noch gar nicht erforscht sind. Höhlenforscher kommen aus der ganzen Welt, um die noch unbekannten Höhlen zu erkunden. Fünf von den bereits bekannten und erforschten Höhlen konnten als die längsten Höhlen des Subkontinents verzeichnet werden.

F M A

9. Tag: Cherrapunjee

Heute starten wir unsere 4-5 stündige Trekkingtour, die uns tief in das Tal bei Cherrapunjee führt und uns schließlich zu den einzigartigen Wurzelbrücken führt, die bekannt für diese Region sind. Hier erfahren wir mehr über deren jahrhundertelange Entstehungsgeschichte. Wir genießen ein mitgebrachtes Lunch bei den Brücken und saugen den Anblick in uns auf, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machen.

F M A

10. Tag: Cherrapunjee Mawlynnong - Dawki - Sylhet

Heute heißt es Abschied von Indien nehmen. Vorher besuchen wir noch Mawlynnong. Dieses kleine farbenfrohe Dorf ist bekannt als das sauberste Dorf Indiens! Außerdem finden Sie in diesem malerischen Dorf einige interessante Sehenswürdigkeiten, wie eine weitere Wurzelbrücke und einen Aussichstpunkt, von dem aus wir einen ersten Blick auf Bangladesch erhaschen – unser heutiges Ziel. Schließlich führt uns unser Weg weiter über die Grenze nach Bangladesch!

F

11. Tag: Sylhet - Srimongal

Die Ursprünglichkeit der Region Jaflong ist durch den dichten Dschungel auf den hügeligen Ufern des Flusses Piyain geprägt. Wir machen uns heute auf den Weg nach Srimongal, der Hauptstadt des Tees. Die hügelige Landschaft mit seinen leuchtend grünen Teepflanzen wird uns beeindrucken.

F

12. Tag: Srimongal

Heute erkunden wir das Lowacheera Forest Reserve, das für die extrem seltene Affenart Hoolock Gibbon bekannt ist. Mit dem Boot geht es in das Feuchtbiotop und Vogelreservat Hail Haor. Unterwegs be­suchen wir ein Projekt des Grameen Bank Micro Credit Programms, das Mikrokredite an Menschen ohne Einkommenssicherheiten vergibt. Der Gründer der Bank und des Programms wurde mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Wir begegnen den Manipuri, die ursprünglich aus der Mongolei kamen, dann aus Manipur (Indien) vor den Engländern flohen. Sie sprechen eine Sprache, die sich Meithei nennt.

F

13. Tag: Srimongal - Chittagong

Es geht weiter nach Chittagong, in die zweitgrößte Stadt von Bangladesch. Unter­wegs lassen wir die unterschiedlichen Landschaften auf uns wirken. Am Abend erreichen wir die Hafenstadt, die sich zu einem regen Handelszentrum entwickelt hat.

F

14. Tag: Chittagong - Ruma

Am Morgen fahren wir in die Berge zu einem kleinen Stammes-Markt. Nach einem Besuch im Tribal Cultural Institute & Buddhist Hilltop Golden Temple in Bandarban geht es weiter auf einer schmalen Bergstraße nach Ruma.

F M A

15. Tag: Ruma - Boga Lake

Wir besuchen den Wochenmarkt, wo wir die unterschiedlichsten Stämme zu sehen bekommen. Heute starten wir zu einer 5-6 stündigen Trekkingtour. Für unsere heutigen Strapazen werden wir mit einem wunderschönen Ausblick belohnt.

F M A

16. Tag: Boga Lake - Keokradong - Baklai Para

Frisch erholt stürzen wir uns in das nächste Trekkingabenteuer, das uns nach Baklai para führt. Heute erwandern wir mit dem Keokradong einen der höchsten Berge von Bangladesch.

F M A

17. Tag: Baklai Para - Thanchi

Der heutige Trekkingtag führt uns nach Thanchi. Unterwegs besuchen wir das Dorf der Mru. Hier treffen wir auf die vielleicht exotischsten und gleichzeitig freundlichsten Menschen Asiens!

F M A

18. Tag: Thanchi - Chittagong

Heute geht es zurück nach Chittagong. Wir genießen bei der Fahrt auf einer der höchsten Straßen des Landes noch ein letztes Mal die wunderschöne, bergige Landschaft. Am späten Nachmittag erreichen wir Chittagong, wo uns der restliche Tag zur freien Verfügung steht.

F

19. Tag: Flug Chittagong - Dhaka

Nach einer kleinen Besichtigung von Chittagong fliegen wir weiter nach Dhaka, wo wir noch eine Nacht verbringen, bevor wir den Weiterflug nach Deutschland antreten. Lassen Sie die Millionenmetropole auf sich wirken und nutzen Sie die Gelegenheit, um letzte Souvenirs zu kaufen.

F

20. Tag: Flug Dhaka - Frankfurt

Im Laufe des Tages geht es zurück nach Deutschland.

Buchungsanfrage