Senegal Rundreise

Reise in eine andere Welt

Viele Reisende, die die außergewöhnliche Schönheit dieses Landes ganz im Westen Afrikas erlebt haben, wollen danach immer wieder hierher zurück. Die bunte Vielfalt dieses Landes bietet atemberaubende Landschaften, weitläufige Steppen und tropische Wälder, wunderschöne Nationalparks, in denen auf Safaris zahlreiche exotische Tiere beobachtet werden können und die weißen Sandstrände am Atlantik, die zu herrlichem Badeurlaub einladen. Die liebenswürdigen Bewohner und die interessanten Sehenswürdigkeiten des Landes, wie der einzigartige rosa schimmernde Salzsee Lac Rosé, machen die Reise in den Senegal zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Unsere Highlights:

  • Salzsee Lac Rosé
  • Dakar und die Insel Gorée
  • Koloniale Architektur in Saint Louis
  • Pirogenfahrt durch den Djoudj NP
  • Dünenpanorama der Lompoul-Wüste
  • Größte Moschee Westafrikas in Touba
  • Reizvolle Bootsfahrt in die Casamance
  • Einzigartige Fauna der Vogelinsel
  • Begegnung mit einheimischen Stämmen

Reiseverlauf (Kurzübersicht)

1. TagFlug Frankfurt - Dakar - Lac Rose
2. TagLac Rosé
3. TagLac Rosé - Saint Louis
4. TagDjoudj Nationalpark
5. TagSaint Louis - Lompoul
6. TagLompoul - Dakar - Gorée
7. TagInsel Gorée / Fähre in die Casamance
8. TagZiguinchor
9. TagAffiniam - Koubalan
10. TagKoubalan - Oussouye - Séléki - Enampor
11. TagEnampor - Elinkine - Kachouane - Cap Skirring
12. TagDiembering
13. TagCap Skirring - Ziguinchor - Dakar - Mbour
14. TagMbour
15. TagMbour - Flug Dakar - Frankfurt
16. TagAnkunft in Frankfurt

Reiseroute

1. Tag: Flug Frankfurt - Dakar - Lac Rose

Am Nachmittag erreichen wir die Hauptstadt des Senegals. Nach den Einreiseformalitäten fahren wir gleich weiter zum malerischen Lac Rose und beziehen unsere Zimmer in einer einfachen Ökolodge.

A

2. Tag: Lac Rosé

Wir verbringen den heutigen Tag am Lac Rose und erkunden die Umgebung mit einer Fahrt im Geländewagen den Strand entlang und durch die Dünen. Hier begegnen wir den Salzsammlern und besuchen ein Peulh Dorf und das Fischer Dorf Kayar. Rückfahrt und Übernachtung im Camp. Optional kann eine Dünenrundfahrt mit Quad-Bike am Strand entlang hinzugebucht werden.

F A

3. Tag: Lac Rosé - Saint Louis

Weiterfahrt am Morgen Richtung Saint Louis, 30 km vor unserem Ziel besuchen wir das Bildungs-Zentrum von Guèlakh, wo wir auch Mittagessen werden. Dann geht es weiter nach Saint Louis. Bezug der Hotelzimmer, Besichtigung der Stadt.

F A

4. Tag: Djoudj Nationalpark

Am frühen Morgen unternehmen wir einen Ausflug zum Nationalpark Djoudj, das drittgrößte Vogelschutzgebiet der Welt. Drei Millionen Vögel treffen sich hier zum Überwintern. Wir fahren mit Pirogen ins Herz des Djoudj, und wohnen einem einzigartigen Ballett bei: Flamingos, die sich in eng geschlossenen Reihen in die Luft erheben, Abflüge von Pelikanen, eintauchende Kormorane auf der Jagd nach Fisch. Die Fahrt mit dem Boot dauert ca. 2 Stunden. Am späten Nachmittag reisen wir zurück nach Saint-Louis.

F A

5. Tag: Saint Louis - Lompoul

Am Morgen verlassen Sie das Hotel und fahren in die ockerfarbene Lompoul-Wüste mit ihrem faszinierenden Dünenpanorama. Ritt auf dem Dromedar. Geniessen Sie den Sonnenuntergang in dieser verlassenen Gegend. Abendessen und Übernachtung unter einem mauritanischen Zelt in der Wüste. Abendessen mit Tanz und Musik.

F A

6. Tag: Lompoul - Dakar - Gorée

An diesem Tag fahren wir über Touba, hier besichtigen wir die größte Moschee West Afrikas. Wir fahren weiter Thiès nach Dakar. Unterwegs machen Sie noch einen Halt in einer senegalesischen Manufaktur für Kunsthandwerk. In Dakar setzen wir über nach Goréé. Übernachtung in einer kleinen Auberge auf der Insel Gorée, wo wir die einmalige Abendstimmung auf der Insel genießen.

F A

7. Tag: Insel Gorée / Fähre in die Casamance

Bis zum späten Nachmittag genießen wir die Insel Gorée, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Wir besuchen die Museen der Insel und das Slavenhaus; Anschließend folget die Einschiffung nach Ziguinchor. Zwischen 16 und 17 Uhr geht es an Bord der « Aline Sitoe Diatta ». Ab 19 Uhr werden die Zugänge zum Hafen geschlossen. Abfahrt nach Ziguinchor gegen 20 h. Übernachtung in einer Vierbett-Kabine. Die Überfahrt ist ebenso komfortabel wie reizvoll.

F A

8. Tag: Ziguinchor

Gegen 10 Uhr legen wir in Ziguinchor an und verlassen das Schiff. Wir beziehen unsere Unterkunft und erkunden anschließend die Stadt mit ihren unterschiedlichen Vierteln, der Kathedrale und dem Fischmarkt.

F A

9. Tag: Affiniam - Koubalan

Wir fahren mit einer Piroge zum Besuch der Vogelinsel, wo wir die einzigartige Tierwelt bewundern können. Wir sehen Goliath-Reiher, den afrikanischen Eisvögel oder Mangusten. Wir besuchen die originelle, künstlerisch gestaltete Hütte von Djilapao. Mittagessen in einem Dorf Camp von Affiniam, einer Oase der Frische. Weiterfahrt mit dem Auto zu einer Obstplantage, darauf überqueren wir den Affiniam-Staudamm. Ankunft im Dorf Camp von Koubalan, wo Sie dem Sonnenuntergang über den Mangrovenwäldern der Bolong beiwohnen. Am Abend erleben wir ein Kulturprogramm mit vielen Überraschungen.

F A

10. Tag: Koubalan - Oussouye - Séléki - Enampor

Nach dem Frühstück im Dorf Camp bietet sich ein Spaziergang durch das Dorf an, um der Bevölkerung von Koubalan näherzukommen. Daraufhin geht es weiter nach Oussouye zu einer Begegnung mit dem “König von Oussouye”, dem weltlichen und geistlichen Oberhaupt des Volkes der Diola.
Wir fahren weiter nach Senghalène zur Besichtigung einer landwirtschaftlichen Gemeinschaft zur Verarbeitung der Kaschunüsse. Anschließend Fahrt nach Mlomp, dem Dorf der mehrstöckigen Hütten. Wir beuschen das traditionelle Diola-Museum und auf einem Spaziergang durch das Dorf geht es in Richtung Seleki. Dort besuchen wir eine noch bewohnte „Impluvium Hütte“. Übernachtung im Camp von Enampor, irgendwo am Ende der Welt.

F A

11. Tag: Enampor - Elinkine - Kachouane - Cap Skirring

Am Morgen Abfahrt nach Elinkine, ein Zentrum des Fischfangs, weiter mit der Piroge zur Insel Kachouane, ein typisches Dorf der Casamance. Rückfahrt mit der Piroge und Weiterfahrt zu Ihrer Unterkunft im Badeort Cap Skirring.

F A

12. Tag: Diembering

Fahrt zum Dorf Diembering für einen theatralisierten Besuch des Freiluftmuseums von Sangawatt, bei dem der Anthropologe „Karafa“ Sie mit einigen Alltagsregeln und -gebräuchen der gesellschaftlichen Ordnung und dem geistigen Leben vertraut macht. Vielleicht haben Sie auch das Glück und wohnen der sonntäglichen Messe von Diembering bei und genießen die wunderschönen Choräle. Mittagessen und Rückfahrt zu Ihrer Unterkunft für eine verdiente Verschnaufpause.

F A

13. Tag: Cap Skirring - Ziguinchor - Dakar - Mbour

Heute fahren wir durch Gambia zurück in den Senegal. In Sénoba erledigen wir die Grenzformalitäten und fahren dann über die neue Brücke über den Gambia Fluss. Am Nachmittag erreichen wir Mbour im Senegal, wo wir noch den Sonnenuntergang am Strand genießen können.

F A

14. Tag: Mbour

Der ganze heutige Tag steht zum Entspannen am Strand zur Verfügung.

F A

15. Tag: Mbour - Flug Dakar - Frankfurt

Sie verfügen den ganzen Tag über ein Zimmer und können den Tag zum Baden und Entspannen nutzen. Gegen Abend erfolgt der Tranfer zum Flughafen und mit vielen tollen Erinnerungen fliegen wir zurück nach Deutschland.

F

16. Tag: Ankunft in Frankfurt

Am Morgen erreichen wir Frankfurt.

Fotos

Buchungsanfrage